Rundblick-Unna » Reihenweise Wartehäuschen von Schwerte bis Dellwig zerstört

Reihenweise Wartehäuschen von Schwerte bis Dellwig zerstört

Eine frische Schneise der Verwüstung haben Vandalen  auf mehreren Kilometern im Südkreis gezogen. Von Schwerte bis zum Fröndenberger Westen wurden Buswartehäuschen demoliert. Und zwar gründlich.

Die Rowdies nahmen sich mindestens vier Wartehäuschen entlang der Schützenstraße und im weiteren Verlauf der Unnaer Straße in Richtung Altendorf vor.

Demolierte Wartehäuschen Schwerte Frö (4)

Demolierte Wartehäuschen Schwerte Frö (3)

In allen Unterständen wurden die gläsernen Schutzwände kaputtgeschlagen (oder zerschossen…?), haufenweise Scherben zeugen von hemmungsloser Zerstörungswut. Die Spur endet – oder beginnt? – an der Bushaltestelle gegenüber der Volksbank in Dellwig.

Hinweise darauf, wer diese Verwüstungen angerichtet haben könnte, bitte an die Kreispolizeibehörde unter Tel. 921-0.

Schwerte erlebte zuletzt am 21./22. September heftigsten Vandalismus. In jener Nacht bedienten sich unbekannte Täter vermutlich eines Luftgewehrs und ballerten wahllos auf Häuser, Autos und eben auch Bushaltehäuschen. Der Sachschaden betrug zigtausende Euro. Ein Zeuge konnte damals  drei junge Männer von einem der Tatorte wegrennen sehen; er beschrieb sie als ca. 20jährig, von südländischem Aussehen, ca. 175 bis 180 cm groß. Gefasst wurden die Vandalen nicht.

Ob zusätzlich zu den zerstörten Wartehäuschen an diesem Weihnachtswochenende noch weiterer Vandalismus getrieben wurde, war bis Sonntag noch nicht bekannt.

wartehäuschen 1 wartehäuschen 3 Demolierte Wartehäuschen Schwerte Frö (4) Demolierte Wartehäuschen Schwerte Frö (3) Demolierte Wartehäuschen Schwerte Frö (2)

Kommentare (17)

Kommentieren