Rundblick-Unna » Regionalzug landet auf stromlosem Gleis: 100 Passagiere stecken 2 Stunden fest

Regionalzug landet auf stromlosem Gleis: 100 Passagiere stecken 2 Stunden fest

Buchstäblich auf dem falschen Gleis gestrandet – und dann den Stecker gezogen gekriegt. Rund 100 Bahnpendler mussten heute Morgen nahe des Dortmunder Hauptbahnhofs zwei Stunden in ihren Waggons ausharren – weil ihr Zug keinen Saft hatte.

Aufgrund einer verkehrten Weichenstellung war der RE 3 in Richtung Düsseldorf auf einem stromlosen Gleis gelandet – also auf einem ohne Oberleitung. Und ohne Strom kann ein strombetriebener Regionalexpress schlecht weiterfahren…

Bis die Passagiere ihre Zwangspause beenden konnten, vergingen fast zwei Stunden. Eine Diesellok schleppte den Zug anschließend in den Bahnhof zurück.

Kommentare (5)

Kommentieren