Rundblick-Unna » Rechtsradikale greifen Polizisten mit Pfefferspray und Feuerlöscher an

Rechtsradikale greifen Polizisten mit Pfefferspray und Feuerlöscher an

Im Anschluss an die unruhig verlaufene Großdemo gestern in Dortmund (mit Ausschreitungen Linksradikaler) haben am späten gestrigen Abend auch Rechtsradikale Polizisten angegriffen – und zwar mit Feuerlöscher und Pfefferspray. Ein Beamter wurde verletzt. Die Übergriffe passierten gegen 23 Uhr in Dorstfeld.

In der Mitteilung vom heutigen Nachmittag heißt es:

„Aus einer Gruppe von circa 15 Rechtsextremen wurde im Bereich der Thusneldastraße Pyrotechnik gezündet. Als die Beamten darauf die Personalien der Personen feststellen wollten, kam es zu Übergriffen auf die Polizei. Die Gruppe erhielt Unterstützung von ungefähr 60 weiteren Personen aus dem rechten Spektrum, die sich in unmittelbarer Nähe befanden. Die Rechtsextremisten griffen die Beamten mit Pfefferspray und Feuerlöscher an. Ein Polizeibeamter wurde verletzt.

Die eingesetzten Beamten gingen konsequent gegen die Straftäter vor und setzten alle Beteiligten fest. Die Personen wurden durchsucht und deren Personalien festgestellt. Die Polizisten fertigten mehrere Anzeigen.“

Kommentare (16)

  • WAR

    |

    Das mussten sie ja schon den ganzen Tag von den Linken aushalten….aber gut das wenigstens noch ein negativer Bericht zustande kam

    Antworten

  • Dinse

    |

    Dann scheint es während der gesamten Demo-Zeit keine Übergriffe von Rechts gegeben zu haben. Was gegen 23 Uhr dann passierte geht wohl nicht mehr auf das Demo-Konto, sondern auf den Alkohol und angestauten Frust sich nicht wehren zu dürfen. Niemals Verständnis für Gewalt, aber Ursache und Wirkung stets im Blick behalten. So haben es uns die Linksfaschisten erklärt.

    Antworten

    • Sven Arnt via Facebook

      |

      Aber sonst geht’s noch?!

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      … null komma null Verständnis für Gewalt – gegen Polizeibeamte oder gegen sonstwen! Und wie kann man Gewaltexkzesse ernsthaft mit Alkoholgenuss und „Frust“ entschuldigen??

      Antworten

      • Dinse Hans-Otto

        |

        Genau so habe ich es geschrieben. Null Gewalt, gegen Niemanden und doch gibt es kausale Zusammenhänge.

        Antworten

      • Dinse Hans-Otto

        |

        Selbst der Richter gibt einen Bonus für eine schlechte Kindheit. Ich glaube sogar bei Alkoholgenuss gibt es Einen. Die Rechten saufen halt gern ( so das Klischee ) darum komme ich darauf.

        Antworten

    • Stefanus Maxus via Facebook

      |

      Also mal im Ernst, egal ob Antifanten, Neonazis, Hooligans oder irgendwelche besoffenen Penner: Randale, Sachbeschädigung, Angriffe auf Polizei oder „normale“ Bürger gehen gar nicht! Da kann getrost öfter und heftiger mal der Gummiknüppel tanzen!

      Antworten

      • Dinse Hans-Otto

        |

        Genau so! Da wird der Kopf auch schnell wieder klar!

        Antworten

    • Chris Block via Facebook

      |

      Hans Otto Dinse mal wieder in seinem Element. Nicht dabei gewesen aber über alles bescheid wissen…oder vielleicht doch dabei?

      Antworten

  • Thomas Gragen via Facebook

    |

    Herr Dinse! Gewalt von Links oder Rechts gegen Polizei oder anderen Geht ja mal gar nicht! Das zeigt mir doch wie sie gestrickt sind. Das ganze auf den Alkohol und Frust zu schieben!? Sie sind so was von aus der Welt, dass es mich nicht wundert das sie nur noch belächelt werden! Bleiben sie weiter in ihrer Schein Welt oder sie tauschen mal mit einem Polizisten der täglich in Dorstfeld seinen Dienst schieben MUSS !!!!

    Antworten

  • Dinse Hans-Otto

    |

    Ich kenne genügend Polizisten und was ich schreibe, beruht auf deren Schilderungen. Gewaltbereite Linksfaschisten und sich dumm saufende Rechte. Bitte keinen Rufmord wie mit Gauland. Immer im Blick behalten das ich Gewalt vollständig ablehne.

    Antworten

  • Dinse Hans-Otto

    |

    23 Uhr. Irgendwie habe ich im Hinterkopf ( gelesen), dass die Linken versuchten den nach Hause Weg der Rechten zu blockieren.

    Antworten

  • fürst

    |

    Hallo Her Dinse, Sie sollten schon merken, daß man Sie mißverstehen will.
    Nicht alle haben Ihre sonstigen Kommentare im Hinterkopf.

    Antworten

  • Jens Kritzler via Facebook

    |

    Jedem seine Sichtweise und doch ist Gewalt nie eine Lösung !
    Rechts ist nicht gut aber Links auch nicht , das ist so .
    Oftmals frage ich mich , lasst die Rechten demonstrieren ohne Gegendemonstration . Wäre dann nicht vllt besser weil so das öffentliche es nicht wüsste bzw nur auf lokaler Ebene ?
    Ich weiß nur eins , vor gut 10 Jahren saß ich bei der Sparkasse Dortmund beim Hbf . Ohne zu wissen das es eine Demo gab von den Rechten .
    War es mir unangenehm ? Ja !
    Schämte ich für jene Deutschen ? Ja !
    Sie waren teils in meinem Alter und doch verwahrlost in ihren Gedanken . Ohne Ordnung beharrten sie auf ihre Lebenserfahrung , sicherlich hat egal in welchem Alter Erfahrungen gesammelt . Und dennoch Deutschsein beinhaltet was genau ?
    Das Hakenkreuz ist indischer , buddhistische Herkunft also nichts deutsch . Der Hitler Österreicher . Ich behaupte auch das die Kleidung ,die viele Rechte tragen auch nicht aus DE kommen oder was sie sonst kaufen . Eigentlich ist der Rechte das Paradebeispiel für Multikulte wenn nicht jene Hass zu ihrer eigenen Identität wäre !

    Antworten

Kommentieren