Rundblick-Unna » Rechte und linke Demo heute in Dortmund

Rechte und linke Demo heute in Dortmund

In Dortmund können heute zwei Kundgebungen den Verkehr behindern:

1. In der Zeit von 12-20 Uhr wurde eine Demonstration („Es reicht – Gegen Rechte Gewalt“) für den Bereich der westlichen Innenstadt angemeldet. Nach einer Auftaktkundgebung am U-Bahnhof Kampstraße wird sich die Versammlung über die Kamp- und Rheinische Straße in Richtung Langestraße begeben. An der Rittershausstraße ist eine Zwischenkundgebung geplant. Über die Heinrichstraße und Rheinische Straße wird der Demonstrationszug zum zweiten Kundgebungsort an der Huckarder Straße gelangen. Eine Abschlusskundgebung findet auf dem Wilhelmplatz statt.

2. Eine zweite Versammlung in Form einer Mahnwache („Gegen die linksextreme Demonstration nach Dorstfeld“) im Zeitraum von 12-18 Uhr, wurde für die Arminiusstraße bestätigt.

Im Zuge der Versammlungen wird es voraussichtlich zu kurzfristigen, temporären Sperrungen kommen, die allerdings direkt nach Passieren der Versammlung wieder aufgehoben werden sollen.

„Zum jetzigen Zeitpunkt hielten sich bis zu 50 Rechtsextremisten auf dem Wilhelmplatz auf. Ihnen wurden Platzverweise erteilt“, teilte die Polizei um 11.30 Uhr mit. Im Bereich der Thusneldastraße / Emscherstraße in Dorstfeld überprüfe die Polizei derzeit 10 Rechtsextremisten, die ein Banner aufgehängt hätten.

Abschlussmeldung der Polizei am Nachmittag:

Gegen 14.50 Uhr wurden beide Versammlungen in Dorstfeld von den Versammlungsleitern für beendet erklärt. Während die Teilnehmer der Demonstration aus der Innenstadt über den S-Bahnhof in Dorstfeld die Heimreise antraten, kam es im Bereich der Wittener Straße / Kortental zu Verkehrsbehinderungen. In der Spitze der Mahnwache an der Arminiusstraße waren lediglich 29 Teilnehmer zusammengekommen.

Nach Abschluss der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen wurden die 6 in Gewahrsam genommenen Rechtsextremisten von der Polizei entlassen.

Kommentieren