Rundblick-Unna » Razzia in Asylheim in Hamm: Alle Identitäten eindeutig

Razzia in Asylheim in Hamm: Alle Identitäten eindeutig

Bei einer Razzia in einer Flüchtlingsunterkunft in Hamm sind heute Morgen 37 Bewohner auf ihre Identitäten hin überprüft worden. Alle seien eindeutig gewesen.

Wie der WA online berichtet, war eine Hundertschaft von Polizei, Ordnungs- und Asylamt der Stadt aktiv. Es handelt sich um das Übergangsheim an der Soester Straße. Dort herrsche die größte Fluktuation, erklärte die Stadt Hamm, deshalb sei dieser Standort ausgewählt worden.

Ab 7 Uhr war die Einsatzgruppe vor Ort und traf  37 der 61 Bewohner an. Mit einem mobilen Schnelltest wurden die Identitäten überprüft. Mehrfachidentitäten seien nicht festgestellt worden, zitiert der WA den stellv. Leiter des Amtes für Asyl, Mario Lerche. Ein Angetroffener wohnt nicht in der Unterkunft, aber auch seine Identität war eindeutig.

In der Unterkunft leben Menschen, die sich im laufenden Asylverfahren befinden oder noch auf ihr Verfahren warten. Sie kommen aus Algerien, Ghana, Pakistan, Marokko, Ägypten, China, Guinea, Aserbaidschan und Indien, Nigeria, Syrien und dem Irak.

Die Überprüfung fand im Rahmen einer landesweiten Aktion statt.

Kommentieren