Rundblick-Unna » Raubüberfall auf 12Jährigen in DO-Süd

Raubüberfall auf 12Jährigen in DO-Süd

Nicht im verrufenen Norden, nein – im „schicken Süden Dortmunds“ wurde am Freitagmittag ein 12jähriger Schüler Opfer eines Raubüberfalls. Die Täter: zwei ca. 16Jährige.

Als sich der Junge gegen 13.20 Uhr auf der Stockumer Straße im Ortsteil Brünninghausen aufhielt, weckte sein Handy – ein teures Modell – das Interesse zweier unbekannter Jugendlicher. Unvermittelt griffen sie den wehrlosen Jüngeren an, schlugen und traten ihn. Dann rissen sie ihm sein Iphone 6 in Gold aus der Hand und flüchteten eine Treppe hinunter. Der 12Jährige erlitt zum Glück keine ernsten Verletzungen.

Die Flüchtigen werden wie folgt beschrieben: 1. 15 – 16 Jahre alt, ca. 160 cm groß, dunkelhäutig, kurzgeschorene schwarze Haare, bekleidet mit dunkelblauer Jacke und schwarzer Hose 2. 2. 15 – 16 Jahre alt, ca. 170 cm groß, hellhäutig, trug eine weiße Jacke und eine schwarze Hose.

Zeugen, die Angaben zu den flüchtigen Räubern machen können, werden gebeten, sich an die Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter der Telefonnummer 0231/132-7441 zu wenden.

Kommentare (2)

  • Peter

    |

    Ein 12-Jähriger mit iPhone 6 Gold?

    Diese BRD-Gesellschaft ist nur noch asozial und ethisch und moralisch verkommen.

    Antworten

    • Silvia Rinke

      |

      Hallo Peter, zwei Antworten für dich über Facebook:

      Dagmar Kuhn: Und sie bestimmen,wo Ethik und Moral anfängt bzw aufhört??
      Es ist moralisch verwerflich jemanden zu überfallen und sein Eigentum wegzunehmen .Alles andere ist eine eigene Entscheidung.

      Heiko Blitz
      : Oh ein lustiger Reichsbürger

      Antworten

Kommentieren