Rundblick-Unna » Raubüberfälle auf zwei Männer in Iserlohn und Hamm

Raubüberfälle auf zwei Männer in Iserlohn und Hamm

Wieder zwei Überfälle auf der Straße, jeweils mehrere gegen einen. Einmal in Iserlohn, einmal in Hamm.

Am gestrigen Abend gegen 21:15 Uhr wurde ein 18 jähriger Iserlohner Opfer eines Raubüberfalls. Der junge Mann ging in Richtung Bahnhof, hatte sein iPhone in der Hand und Kopfhörer auf. Ihm kamen zwei junge Männer entgegen, die ihm nach einem kurzen Handgemenge das iPhone entreißen und dann flüchten. Nach kurzer Verfolgung entkommen sie bislang unerkannt. Täterbeschreibung: 1. Täter: junger Mann, 20-30 Jahre alt, 185 cm groß, kräftige Statur, schwarze Haare, bekleidet mit schwarzem adidas Sportanzug mit Kapuze (eventuell auch Kapuzenshirt), helle Sportschuhe Täter 2: junger Mann, Anfang 20 Jahre alt, 185-190 cm groß, deutlich schlankere Statur, schwarze zurückgegelte Haare, bekleidet mit einer schwarzen Jacke, hellen Jeanshose, schwarzen Nike Schuhe.

Ein 47-Jähriger wurde Montagfrüh in Hamm auf dem Caldenhofer Weg (Höhe Schleppweg) von drei Kriminellen überfallen und bestohlen. Gegen 4.25 Uhr war der Hammer dort zu Fuß unterwegs und wurde von den Tätern angegangen. Hierbei verletzten sie ihr Opfer leicht und stahlen Bargeld. Anschließend entfernten sich die Räuber in unbekannte Richtung. Die Flüchtigen hatten eine dunklere Hautfarbe und trugen schwarze T-Shirts. Sie können nicht näher beschrieben werden.

Kommentare (2)

  • Helmut Brune

    |

    Eigentlich bedarf es gar keiner Täterbeschreibungen mehr, weil es von vornherein Deutlich ist. Miese Kerle!

    Antworten

  • Andrea

    |

    Was soll man dazu noch sagen?! Täglich die gleichen Berichte mit der gleichen Täterbeschreibung. Wir schaffen das! Im Moment schafft man allerdings das eigene Volk. Reicht ja auch, daß wir Steuern zahlen und diesen Staat finanzieren…..

    Antworten

Kommentieren