Rundblick-Unna » Raub auf Friedrich-Ebert-Straße: Frau (52) vom Rad geworfen

Raub auf Friedrich-Ebert-Straße: Frau (52) vom Rad geworfen

Raub auf offener Straße in Königsborn, gestern frühabends, 17.45 Uhr. Auf der  Friedrich-Ebert-Straße in Höhe des Lebenszentrums wurde eine 52-jährige Frau überfallen. Sie erlitt Verletzungen, musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Wie die Polizei berichtet, fanden Zeugen die Radfahrerin kurz hinter der Bahnunterführung (aus Richtung Kamener Straße kommend) auf dem Radweg liegend. Sie verständigten eilig Rettungskräfte und Polizei.

„Die Frau musste an Ort und Stelle ärztlich versorgt werden, daher ging man zunächst von einem Sturz mit dem Fahrrad aus“, berichtet die Polizei die zunächst unklaren Umstände dieses Falls, bei dem zunächst von einem Unfall ausgegangen wurde.

Doch im weiteren Verlauf stellte sich heraus, dass vermutlich ein Mann die Frau zum Stürzen gebracht hatte – mit kriminellen Absichten. Denn die Verletzte stellte fest, dass aus ihrem Rucksack die Geldbörse mit Personalpapieren und Bargeld verschwunden war. Und da ein Schulterriemen am Rucksack abgerissen war, könnte der Unbekannte an dem Rucksack gerissen haben, so dass die 52 Jährige das Gleichgewicht verlor und mit ihrem Rad stürzte.

Zeugen hatten aus Richtung der Radfahrerin kommend einen Mann gesehen, der durch eine Lücke in einer Hecke verschwunden war. Er wird als jüngere, „nicht allzu große Person“ beschrieben. Weitere Erkenntnisse zu dem vermutlichen Täter liegen noch nicht vor. Wer hat also noch etwas Verdächtiges bemerkt? Hinweise nimmt die Polizei in Unna unter der Rufnummer 02303 921-3120 oder 921-0 entgegen.

Kommentare (2)

  • Helmut Brune

    |

    Es wird einfach immer Dreister. Schrecklich!

    Antworten

  • Bea

    |

    Vielleicht wird sich nach den Wahlen nächstes jahr was ändern …..

    Alle sind unzufrieden und haben angst ..bin jeden tag mit verschiedenen menschen im Kontakt ( berufsbediengt ) so bald das thema wir schaffen das aufkommt regen sich alle auf und sind am schimpfen…..
    Die Medien (Politiker) vertuschen bloß alles und versuchen uns ruhig zu stellen weil sie angst haben es könnte alles aus dem ruder laufen……
    Aber ernsthaft das ist es doch schon längst ..😐😑

    Antworten

Kommentieren