Rundblick-Unna » Raser (26) brettert bei Rot über Kreuzung – Frontalcrash: 18Jähriger schwer verletzt, 55 000 € Sachschaden

Raser (26) brettert bei Rot über Kreuzung – Frontalcrash: 18Jähriger schwer verletzt, 55 000 € Sachschaden

Der Opel raste bei Rot über die Kreuzung, krachte frontal gegen einen BMW – dieser schleuderte zunächst gegen einen Ampelmasten, überschlug sich dann und blieb auf dem Dach liegen. Der 18 Jährige am Steuer des  BMW erlitt schwere Verletzungen, musste mit einem Rettungswagen schnellstens ins Krankenhaus gebracht werden. Hingegen bekam  der Raser, ein 26 Jähriger aus Georgien, durch den von ihm verursachten Crash nicht mal eine Schramme ab…. Für ihn wird´s jetzt aber anderweitig ungemütlich.

Zu diesem schweren Raserunfall mit über 55 000 Euro Sachschaden kam es am späten gestrigen Abend,, 23.42 Uhr, auf der Ruhrallee / Kreuzung Markgrafenstraße in Dortmund. Zeugen berichteten dass der Fahrer eines Opel, ein 26-Jähriger aus Georgien, mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit auf der Ruhrallee in Richtung Innenstadt gefahren sei. Er sei dann ohne erkennbaren Grund und Verzögerung über die dort „Rot“ zeigende Ampel gebrettert.

Genau zu diesem Zeitpunkt fuhr der Fahrer eines BMW, ein 18-Jähriger aus Dortmund, bei Grün von der Markgrafenstraße kommend in den Kreuzungsbereich ein. Der BMW wurde in diesem Moment im Kreuzungsbereich durch den Opel frontal erfasst – mit den beschriebenen schlimmen Folgen für den gerade 18 jährigen Fahranfänger.

Die Polizei kassierte an Ort und Stelle den Führerschein des Rasers und erhob eine Sicherheitsleistung für den Fortgang des Verfahrens.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf circa 55.100 Euro.

Kommentare (3)

Kommentieren