Rundblick-Unna » Rasender Biker in Badeshorts

Rasender Biker in Badeshorts

Nur mit Badeshorts bekleidet raste der Motorradfahrer mit 160 Sachen in die Tempokontrolle – mehr als doppelt so schnell wie erlaubt, denn es handelte sich um eine Tempo 70-Strecke.

In Haltern am See erwischte die Polizei den 26jährigen Dortmunder am heißen Freitag derart leicht bekleidet rasenderweise – ebenso wenig wie angemessene Schutzkleidung konnte der Biker einen Führerschein vorweisen, denn den hatte er zuvor schon verloren: wegen Rasens. Ihm droht eine Geldbuße von mindestens 600 Euro, 3 Monate Fahrverbot und ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Absteigen an Ort und Stelle war natürlich angesagt und nicht wieder aufsteigen. Lakonische Notiz aus der Polizeimeldung: „Das Motorrad bei über 30 Grad Lufttemperatur nach Hause zu schieben war für den Beschuldigten kein Problem, da er ja lediglich in Badeshorts unterwegs war…“

Kommentare (11)

Kommentieren