Rundblick-Unna » Räuber überfallen Paar im Westfalenpark – Verlobungsring aus Weißgold vom Finger gerissen

Räuber überfallen Paar im Westfalenpark – Verlobungsring aus Weißgold vom Finger gerissen

Zwei Räuber haben Sonntagfrüh gegen 4.30 Uhr im Dortmunder Westfalenpark hinterrücks ein Paar aus Hamm überfallen. Die Täter stießen den Mann in ein Gebüsch und rissen der geschockten Frau den Verlobungsring vom Finger – eine Kostbarkeit aus Weißgold mit Diamantsplittern, ganz abgesehen vom ideellen Wert.

Die Polizei sucht nun insbesondere nach einer Joggerin, die möglicherweise Zeugin der Straftat geworden ist, sowie natürlich nach weiteren Hinweisgebern.

Das Pärchen aus Hamm (30 und 39 Jahre) kam gerade aus einer Diskothek. Die zwei durchquerten den Westfalenpark, um zu ihrem Auto zu gelangen. Im östlichen Bereich des Parks näherten sich von hinten plötzlich zwei Unbekannte. Und dann ging alles ganz schnell: Der Mann wurde in ein Gebüsch gestoßen, die Frau angegriffen. Einer der Täter zog der 30 Jährigen den Verlobungsring vom Finger.

Die beiden Dortmund-Besucher kamen nach ersten Erkenntnissen mit dem Schock davon und verletzten sich nicht – die Täter konnten allerdings fliehen. Eine Joggerin (zu dieser frühen Stunde am Sonntagmorgen auch im Westfalenpark etwas ungewöhnlich) begleitete das schockierte Pärchen in ein nahe gelegenes Mitarbeiterbüro des Parks zu begleiten.

Nun sucht die Polizei die Räuber! Laut Zeugenaussagen sind die Männer zwischen 25 und 30 Jahre alt. Männer als beschrieben. Einer der Räuber war dunkel gekleidet, trug einen Kapuzenpullover und ist circa 180 cm groß. Sein Komplize ist rund 175 cm groß. Er trug zur Tatzeit schwarze Sportbekleidung und ebenfalls einen Kapuzenpollover. Zeugenangaben zufolge wird das tatverdächtige Duo als „südländisch“ aussehend beschrieben.

Die Polizei sucht ebenfalls nach derdie möglicherweise Zeugin des Vorfalls war sowie nach weiteren Hinweisgeber. Melden Sie sich bitte beim Kriminaldauerdienst in Dortmund unter 0231-132 7441.

Kommentare (7)

  • Susanne Appelstiel via Facebook

    |

    Bald kann man nirgendwo mehr hin :-(

    Antworten

  • Wutbürger Fürst

    |

    Ob die Häufung von „südländisch“ den „Gutmenschen“ irgendwann mal auffällt? Sicherheit=Lebensqualität völlig dahin. Das Politiker-Geschwafel ist nur noch blöde.

    Antworten

  • Ludger Haarhoff via Facebook

    |

    Westfalenpark ist um die Zeit geschlossen !!!!! Westpark ist möglich

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Die Polizei schreibt Westfalenpark, Ludger Haarhoff. Im Westpark gibt es auch kein Büro, das angesteuert wurde.

      Antworten

    • Ludger Haarhoff via Facebook

      |

      Rundblick Unna , das kann eigentlich nicht sein. Der Park wird abends abgeschlossen. Um 4.30 im Park kann ja nur illegal gewesen sein. Ich glaube das nicht !!! Wofür sind denn dann die kostenpflichtigen Eingangstore ????

      Antworten

Kommentieren