Rundblick-Unna » Räuber tarnen sich als Autoverkäufer – Opfer am Bahnhof Massen abgeholt und um 12 000 € beraubt

Räuber tarnen sich als Autoverkäufer – Opfer am Bahnhof Massen abgeholt und um 12 000 € beraubt

Am Bahnhof in Unna-Massen begann die Horrorfahrt für einen 21Jährigen aus Oberfranken  – der am Samstagnachmittag eigentlich ein Auto von Privat kaufen wollte und deshalb mit der Bahn anreiste. Er wurde von zwei Räubern am Bahnhof Massen erwartet und eine Stunde später brutal ausgeraubt – 12 000 Euro sind weg, die der junge Süddeutsche für den Kauf des angeblichen Autos dabei gehabt hatte.

Der 21-Jährige aus Marktleugast kam gegen 13.35 Uhr zunächst am Bahnhof in Massen an, schildert die Polizei den krimireifenVorfall.  Hier wollte er sich mit einem Mann treffen, um dessen Auto zu kaufen. Den genauen Termin hatte der Franke zuvor mit dem privaten Verkäufer per Telefon vereinbart.

Am Bahnhof erwarteten den 21Jährigen dann zwei unbekannte Männer. Sie erklärten dem jungen Mann, sie wollten jetzt gemeinsam zum Stellplatz des Fahrzeugs fahren.

Eine gute Stunde lang fuhren sie mit ihrem Opfer herum. Dann hielt der Fahrer im „Südfeld“ in Dortmund-Brechten an. Beide Männer stiegen aus.

Nun stellte sich einer der beiden vor die Autotür. Der andere kletterte zurück in den Wagen und bedrohte den 21Jährigen mit einer Eisenstange – der ihm schlussendlich sein gesamtes Geld auslieferte, das er für den vermeintlichen Autokauf dabei hatte, 12.000 Euro in Bar. Die Räuber ließen ihr Opfer anschließend aus dem Auto und gaben Gas – in Richtung Westen.

Beschreibung der Kriminellen: beide circa 25 Jahre alt, circa 180 cm groß und schlank. Einer der beiden hatte kurze schwarze Haare und einen Vollbart. Er trug einen grauen Pullover und eine Cappy. Der andere hatte eine Glatze und trug ein rotes T-Shirt sowie eine schwarze Basecap. Beide Tatverdächtige waren laut Zeugenaussage Südeuropäer. Bei dem genutzten Fahrzeug handelte es sich um einen grauen Golf neueren Baujahrs.

Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe! Sind Sie Zeuge der Tat? Können sie Hinweise zu den Tätern oder dem Fahrzeug geben? Dann melden Sie sich bitte bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter der Telefonnummer 0231-132-7441.

Kommentare (5)

Kommentieren