Rundblick-Unna » Räuber aus Lünen bei Verkehrskontrolle erwischt: Gefälschtes Siegel der Stadt UN und 2 offene Haftbefehle

Räuber aus Lünen bei Verkehrskontrolle erwischt: Gefälschtes Siegel der Stadt UN und 2 offene Haftbefehle

Auf dem Kennzeichen prangte ein gefälschtes Siegel der Stadt Unna, der Opel war seit Mai außer Betrieb gesetzt – der Hauptgrund für die panische Flucht des Tigra-Fahrers  dürften aber 2 Haftbefehle sein. Darunter befindet sich neben einer vierstelligen Geldstrafe auch ein Haftbefehl über eine mehrjährige Haftstrafe wegen schweren Raubes, teilt die Polizei Dortmund mit. Ihrem Verkehrsdienst ist am Dienstag zufällig ein dicker Fisch ins Netz gegangen.

Gegen 9.40 Uhr sollte in Dortmund-Eving ein blauer Opel Tigra kontrolliert werden. Der Fahrzeugführer gab statt anzuhalten jedoch Gas, raste in eine Seitenstraße, stoppte seinen Opel dort und flüchtete Hals über Kopf zu Fuß in Richtung einer Kleingartenanlage. Dort lief er allerdings kurz darauf der Polizei in die Arme.

Über einen kurzen Stopp im Polizeigewahrsam wurde der 29jährige Lünener der Justizvollzugsanstalt übergeben.

Kommentare (1)

  • fürst

    |

    Derart spektakulär, gefährlich und gefährdend muß man Straftäter einfangen, die man zuvor hat laufen lassen mit der Möglichkeit, zwischendurch trotz Verhinderungsgebot weitere Straftaten zu begehen.

    Antworten

Kommentieren