Rundblick-Unna » Radler begeht in Massen Unfallflucht: Sturzopfer erleidet Ellbogenbruch

Radler begeht in Massen Unfallflucht: Sturzopfer erleidet Ellbogenbruch

Unfallflucht im „Radlermilieu“.  In Massen auf der Bismarckstraße kam es am Dienstagmorgen, kurz nach 8 Uhr, zu einem Unfall zwischen zwei Radfahrern; einer stürzte, der andere fuhr weiter. Den sucht jetzt die Polizei.

Was war passiert? Ein 42 jähriger Unnaer radelte um kurz nach 8 Uhr auf der Bismarckstraße in Richtung Sedanstraße. Vor ihm fuhr ein weiterer Radfahrer, der an der Kreuzung Sedanstraße zunächst nach links abbog. Als der nachfolgende Radler geradeaus weiterfuhr, änderte der Unbekannte plötzlich seine Fahrtrichtung, bog abrupt wieder nach rechts ab und bog direkt vor dem 42 Jährigen in die Sedanstraße ab. Dabei berührten sich die Fahrräder, und der 42 Jährige stürzte hart auf die Fahrbahn. Der andere, unbekannte Radler fuhr einfach davon – ohne sich um den am Boden Liegenden zu kümmern.

Aufgrund immer stärker werdender Schmerzen suchte der 42 Jährige später ein Krankenhaus auf – und tatsächlich stellten die Ärzte fest, dass der Unnaer bei seinem Sturz einen Ellbogenbruch erlitten hatte. Deshalb nun: Wer kann Angaben zum Unfall oder zum Unfallbeteiligten machen? Hinweise bitte an die Polizei in Unna unter der Rufnummer 02303 921 3120 oder 921 0.

Kommentare (2)

  • Susanne Zapp via Facebook

    |

    Sicher das der andere Radfahrer das überhaupt mitbekommen hat ? Wenn ja, ist es echt traurig das er nicht geholfen hat

    Antworten

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Ich gehe mal davon aus, daß der das nicht richtig mitbekommen hat. Wenn man in Eile ist, steht der Blick ja doch auf Endlos und die Gedanken sind irgendwo am Ziel, welches man erreichen wird.

    Antworten

Kommentieren