Rundblick-Unna » Radler (56) jagt Dieben Teil der Beute ab

Radler (56) jagt Dieben Teil der Beute ab

Entschlossen hat ein 56-jähriger Fahrradfahrer gestern spätabends in Hamm in die Pedale getreten und in der Innenstadt von Hamm zwei Diebe verfolgt. Es gelang dem sportlichen Mittfünfziger, dem Duo zumindest einen Teil der Beute abzujagen..

Gegen 22 Uhr beobachtete der Zeuge, wie zwei südländisch aussehende junge Männer auf der Weststraße eine Handtasche aus einem geparkten VW Caddy stahlen. Danach eilten sie in Richtung Pauluskirche. Der Zeuge nahm die Verfolgung auf.

Auf dem Westenwall holte er die Flüchtigen ein. Diese durchwühlten gerade die geklaute Tasche. Die beiden Kriminellen warfen ihre Beute weg und spurteten los – jetzt konnte sie der couragierte Radler leider nicht mehr einholen.

Er kümmerte sich dann lieber um die zurückgelassene Beute, radelte zum Tatort zurück und übergab die Tasche ihrer dankbaren Eigentümerin. Leider war der Inhalt nicht mehr vollständig. Es fehlten die klassischen Straßenräuber-Zielobjekte: Geld und das Mobiltelefon.

Die Gesuchten sind 20 bis 25 Jahre alt, hatten kurze, dunkle Haare und sahen südländisch aus. Einer ist etwa 1,70 Meter groß und hat eine normale Statur. Er trug eine blaue Jeans sowie ein weißes T-Shirt mit schwarzem Balken und Telekomzeichen auf der Brust. Sein Begleiter ist zirka 1,90 Meter groß und hatte eine Umhängetasche dabei.

Kommentare (4)

  • Mike

    |

    Leider wie immer die selbe kriminellen Täterkreise, zum Glück hat ein Zeuge eingegriffen, sehr gut ! Man muss sich ja inzwischen selber helfen da die Polizei nicht mehr Herr der Lage ist obwohl die Täterkreise bekannt sind und die Eigentümerin sollte besser nichts im Auto liegenlassen.

    Antworten

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Es ist zwar sehr Mutig von dem Radler, aber die Diebe hätten auch Bewaffnet sein können. Dann hätte es auch Schief gehen können. Immer zuerst auf eigene Sicherheit achten bei solchen Aktionen.

    Antworten

  • Degirb Gnoleic via Facebook

    |

    Endlich beginnen manche Bürger mal damit, sich nicht alles gefallen zu lassen ….. Ein mutiger und sportlicher Mann, alle Achtung, allerdings hätte er seine Spontanität auch bereuen können, wären die zwei bewaffnet gewesen ….. Man weiß ja nie was die so mit sich führen … „zur Verteidigung“ ….. :-(

    Antworten

  • Cindy Kuncz via Facebook

    |

    Ach. .War doch nur ein Einzelfall. Kommt bestimmt nicht mehr vor und ich gehe davon aus das die sich entschuldigen und die erbeutete Ware zurück geben! Sind doch so gute Menschen die jede Woche irgendwo tausende von Euros finden in geschenkten schränken oder Taschen! ?

    Antworten

Kommentieren