Rundblick-Unna » Rabiate Kioskeinbrecher schlugen mit Brechstangen zu

Rabiate Kioskeinbrecher schlugen mit Brechstangen zu

Überraschend schnell – schon knapp sieben Wochen nach der Tat – gibt das Gericht Fahndungsfotos von zwei rabiaten Kioskeinbrechern frei. Die Täter schlugen in der Nacht zum  22. September in Südkamen zu.

Gegen 1:50 Uhr fielen sie regelrecht über einen Kiosk auf der Dortmunder Allee her: Nachdem die Täter erst eine Stahltür und anschließend eine Holztür aufgebrochen hatten, rissen sie Teile der Deckenverkleidung ab, um die Verkabelung der Videoüberwachungsanlage zu zerstören.

Das hat ihnen jedoch nichts gebracht, denn auf Beschluss des Amtsgerichts Dortmund veröffentlicht die Polizei nun Bilder der beiden Einbrecher, die die Überwachungskamera im Kiosk aufnahm. Auf dem Video sieht man Brechstangen, die die Kriminellen in der Hand tragen, sie haben Taschenlampen dabei und augenscheinlich Walkie-Talkies an der Jacke befestigt.

Beide Täter trugen für die Jahreszeit ungewöhnlich dicke Jacken, Handschuhe, zudem Kapuzen auf dem Kopf und Tücher vor dem Gesicht. Bei einem Täter ist ein dünner Oberlippenbart erkennbar, bei dem anderen Täter KÖNNTE es sich dem Bewegungsablauf und äußeren Erscheinungsbild nach um eine Frau handeln. Hinweise zu dem abgebildeten Einbrecherduo nimmt die Polizei in Kamen unter 02307/9213220 oder 921-0 entgegen.

Kioskeinbrecher Kamen

Kommentare (4)

Kommentieren