Rundblick-Unna » Prostituierte in Bordell beraubt und schwer verletzt

Prostituierte in Bordell beraubt und schwer verletzt

Von einem Unbekannten beraubt und schwer verletzt wurde vorige Woche (26. 11.) eine 40-jährige Prostituierte in Hamm. Die Polizei teilt den schlimmen Übergriff heute mit und gibt zugleich eine Täterfahndung heraus.

Der Überfall paassierte am Donnerstag, 26. 11., in einem Bordell an der Hafenstraße. Die Frau schlief nach Geschäftsschluss im Obergeschoss. Gegen 4 Uhr früh drang ein maskierter Mann – vermutlich durch ein Fenster – ins Parterre des Hauses ein, kam ins Zimmer der 40 Jährigen und schlug der Schlafenden brutal mit den Fäusten sowie einer schweren Parfümflasche gegen den Kopf. Er forderte Geld. Nachdem er von der geschockten Frau Bares bekommen hatte, nahm er noch ihr Tablet mit und flüchtete. Erst ca. eine Stunde später hatte die überfallene Frau offenbar genug Kraft, um aus dem Fenster einen Passanten zu Hilfe zu rufen.

Die schwer verletzte 40-Jährige musste stationär in einem Krankenhaus behandelt werden.

Der Tatverdächtige soll vermutlich türkischer Herkunft sein. Er ist jüngeren Alters, etwa 1,80 Meter groß und hat eine normale Statur.

Kommentare (4)

Kommentieren