Rundblick-Unna » Poststreik endet: Ab Dienstag kistenweise Briefe

Poststreik endet: Ab Dienstag kistenweise Briefe

Die Lünerner, Massener, Hemmerder und alle weiteren poststreikgeplagten Bürger Unnas können sich auf kistenweise Briefe und Päckchen einstellen. Der vierwöchige Dauerstreik endet Montag um Mitternacht. Das heißt, ab Dienstag gibt´s wieder Post. Gebirgeweise, wenn man z. B. in Unna-Lünern wohnt, wo einige Leser klagten, sie hätten seit vier Wochen nur zwei- oder höchstens dreimal Briefe in ihnen Kästen gefunden.

Wie am Abend bekannt wurde, hat sich die Post mit der Gewerkschaft Verdi auf einen Tarifabschluss geeinigt. Die ca. 140.000 Beschäftigten bekommen zum 1. Oktober einmalig 400 Euro sowie zum 1. Oktober 2016 zwei Prozent mehr Geld; ab Oktober 2017 dann noch einmal 1,7 Prozent zusätzlich.

Verdi hatte ursprünglich 5,5 Prozent mehr Geld und eine Arbeitszeitverkürzung von 38,5 auf 36 Wochenstunden bei vollem Lohnausgleich für die Postler gefordert.

Kommentare (6)

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Post von vier Wochen wird wohl nicht auf einmal in einen normalen Briefkasten passen. Auf jeden Fall haben die Postler etwas erreicht.

    Antworten

  • Danica Leimbach via Facebook

    |

    Marcel Langer

    Antworten

  • Acki Schröter via Facebook

    |

    Für das Ergebnis war ich nicht bereit, den Streik klaglos hin zu nehmen. Was haben die ausgesourcten Mitarbeiter nun davon? Gleichen Lohn für gleiche Arbeit? Habe ich irgendwas überhört?

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Die heute Abend bekannt gegebenen Ergebnisse wirken in der Tat etwas mager, verglichen mit dem Streikaufwand, Acki Schröter.

      Antworten

  • Ingo Grün via Facebook

    |

    nu kommen se endlich,die heiss ersehnten Rechnungen;-) und ganz klar,einen dermassen jämmerlichen ertrag aus der Tarifrunde mit dem immensen aufwand(sonntagszustellung etc)kann Verdi nicht als erfolg verkaufen.

    Antworten

Kommentieren