Rundblick-Unna » Polizisten fangen in ihrer Freizeit Räuber auf Weihnachtsmarkt DO

Polizisten fangen in ihrer Freizeit Räuber auf Weihnachtsmarkt DO

Glühweintrinken verschoben. Polizisten haben in ihrer Freizeit am Samstag einen Räuber auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt dingfest gemacht.

Die Beamten waren bereits in ihre Freizeitkleidung geschlüpft, als sie gegen kurz nach 16 Uhr vor dem Rathaus von einer aufgelösten 24-jährigen Dortmunderin angesprochen wurden. Ohne zu wissen, dass es sich um Polizeibeamte handelte, bat sie die Gruppe um Hilfe. Aufgeregt teilte sie den Beamten mit, dass sie grade überfallen worden sei.

Sofort versetzten sich die Ordnungshüter in den Dienst und nahmen die Verfolgung auf. In der Prinzenstraße brachten sie den Räuber zu Fall. Weitere Beamte, nahmen den 42-jährigen Mann schließlich fest.

Was war im Vorfeld genau passiert? Wie sich herausstellte, hatte der Täter gleich zwei Raubüberfälle hintereinander begangen.

Zuerst ging er um 16 Uhr in eine Apotheke in der Hansastraße und bedrohte Angestellte und Kunden mit einem Messer. Einer Kundin (23 Jahre aus Dortmund) entriss er das Portemonnaie und flüchtete in Richtung Hansastraße. Am Friedensplatz überfiel er dann die 24-jährige Dortmunderin.

Zu guter Letzt leistete der zweifache Räuber auf dem Weg zu Gewahrsam auch noch Widerstand. Erfolg hatte er damit nicht, er verletzte sich dabei selbst.

Insgesamt war das wohl alles zu viel, der Richter ordnete am gestrigen Tag Untersuchungshaft an.

Kommentare (4)

Kommentieren