Rundblick-Unna » Polizei kontrolliert bei Tuning-Treffen über 900 Autos

Polizei kontrolliert bei Tuning-Treffen über 900 Autos

Über 900 Fahrzeuge hat die Polizei am Sonntag während einer Tuning-Veranstaltung in einem Gewerbegebiet in Dortmund-Aplerbeck kontrolliert. Von 11 bis 18 Uhr erfasste das Radargerät  819 Autos; 63 Fahrer wurden überprüft,  34 bezahlten ihr Verwarngeld wegen  Geschwindigkeitsüberschreitungen direkt vor Ort.

Darüber hinaus nahmen die Einsatzkräfte auch zahlreiche getunte Autos genauer unter die Lupe (siehe Foto). 16 Fahrzeuge wiesen auffallende, offensichtlich technische Veränderungen an ihrem Wagen auf. In den meisten Fällen entdeckten  die Experten der Dortmunder Polizei Fahrwerksveränderungen oder unzulässige Rückleuchten.

Einen 19-jährigen Ennepetaler traf es mit seinem Opel am härtesten: Er war bereits wegen diverser Geschwindigkeitsverstöße aufgefallen und nun am Sonntag zusätzlich mit einer tiefergelegten, falschen Rad-/ Reifenkombination.

Da sich der junge Mann zum Kontrollzeitpunkt am Sonntag noch in seiner Probezeit befand, erlosch ihm nicht nur die Betriebserlaubnis zum Fahrzeug: Seinen Führerschein konnte er noch an Ort und Stelle ebenfalls abgeben.

Kommentare (5)

Kommentieren