Rundblick-Unna » Polizei erwischt bei Routinekontrolle kriminelles Trio aus Georgien

Polizei erwischt bei Routinekontrolle kriminelles Trio aus Georgien

Bei einer abendlichen Routinekontrolle ist der Polizei ein georgisches Trio ins Netz gegangen, das offenbar rege kriminell tätig war – in alle möglichen Richtungen.

Einer Polizeistreife fiel zwischen Hemer und Iserlohn ein Ford Fiesta mit einem Kurzzeitkennzeichen aus Niedersachsen auf. Na, dachten sich die Beamten, überprüfen wir den mal. Drei Männer saßen im Wagen. Der Fahrer händigte den Beamten eine Kopie eines georgischen Führerscheines aus. Was denn mit dem Original sei? Der Führerschein sei zerbrochen, gab der Mann zurück, und nicht mehr verfügbar.

Die Polizisten wurden misstrauisch und knöpften sich den Wagen plus Insassen genauer vor. Prompt stellte sich heraus, dass alle drei gegen aufenthaltsrechtliche Vorschriften verstoßen hatten, da sie als Asylbewerber in Deutschland erfasst waren. Zudem ergab der Check, dass alle drei – 29, 35 und 40 Jahre alt – schon polizeilich in Erscheinung getreten waren.

Fiesta plus Besatzung wurden nun gründlich gefilzt. Bei einem Mann fanden sich Drogen, im Pkw verstreut lagen lose Zigarettenschachteln, Schnapsflaschen und fünf Handys herum. Alles zusammen Grund genug, die drei vorläufig festzunehmen. Nach umfangreichen Ermittlungen und Vernehmungen wurde das Trio zunächst wieder entlassen. Doch es kann sich darauf einstellen, dass es Anzeigen hagelt: wegen Verstößen gegen das Ausländergesetz, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Drogenbesitz, Verdacht des Einbruchdiebstahls, Hehlerei und weiter Straftatbestände.

Die Ermittlungen dauern an.

Kommentare (4)

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    ….. inzwischen machen die sich aus dem Staub und die Polizei steht da mit ihren verregneten Haftbefehlen. So etwas bleibt für mich Unverständlich.

    Antworten

  • Fürst

    |

    Richtig, Helmut Brune. Die … lachen sich doch kaputt über unser Rechtssystem.

    Antworten

  • Ildi-Bildi Segesdy via Facebook

    |

    Tja,und dann wundern Sie sich,dass alle nach Deutschland wollen!!! Warum auch nicht,hier kann man stählen,einbrechen,kriminelle Geschäfte machen ohne konsequenz!!!!!!! Traurig :(

    Antworten

  • Jörg Treuherz via Facebook

    |

    Ab mit denen in den nächsten Flieger, da wir solche Menschen hier nicht brauchen.

    Antworten

Kommentieren