Rundblick-Unna » Pöbler schmiss großen Stein auf fahrenden Pkw und beleidigte Polizei

Pöbler schmiss großen Stein auf fahrenden Pkw und beleidigte Polizei

Zuerst pöbelte er Passanten an, dann drohte er mit einem großen Stein Würfe auf fahrende Autos an – und schleuderte tatsächlich einen in Richtung Straße: Der Fahrer des VW, dem die Attacke galt, kam mit dem Schrecken davon.

Das Ganze spielte sich heute am frühen Abend in Pelkum ab. Gegen 17.45 Uhr meldete ein Zeuge der Polizei einen jungen Mann, der auf der Otto-Wels-Straße Passanten beleidigte und final diesen Stein in Richtung der fahrenden Autos warf.

Die eingetroffenen Beamten beleidigte der 26Jährige ebenfalls und fortwährend. Er durfte sie zur Wache begleiten. Ein Strafverfahren wegen versuchten gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Beleidigung wurde eingeleitet.

Zum Täter schreibt die Polizei, dass er in Hamm wohnt. Auf Nachfrage konkretisierte ein Polizeisprecher, dass es der Pöbler ein 26jähriger Deutsch-Marokkaner mit Wohnsitz in Hamm ist.

Kommentare (13)

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Unglaublich, wieviele Hohlköpfe es gibt.

    Antworten

  • Dagobert

    |

    Der letzte Satz gefällt mir. Wenn die Polizei schreibt, dass der jungen Mann in Hamm wohnt, ist es ein Hammer.

    Antworten

    • Dagobert

      |

      Vielleicht noch als Ergänzung: Ich habe in den letzten Monaten so viel lernen dürfen: Terroristen kommen nur per Flugzeug nach Deutschland und wohnen niemals in Flüchtlingsunterkünften. Solange man eine Armlänge Abstand hält, nimmt man bei einem Terroranschlag keinen Schaden. Und natürlich: Mit Gottes und Merkels Hilfe schaffen wir das, solange wir daran glauben. Um allen Zweiflern und Ungläubigen und vor allen Dingen allen Rechtsradikalen frühzeitig den Wind aus den Segeln zu nehmen: Wäre es möglich, kurz bei der Pressestelle der Polizei anzufragen, ob der Mann wirklich ein Hammer ist, wie die Polizei behauptet? Wenn es dann doch ein Duisburger gewesen wäre, wäre es ja eine ganz üble Diskriminierung gegenüber allen Hammern.

      Antworten

  • Marcus Stadel via Facebook

    |

    Aus Hamm, ja klar 😉

    Antworten

  • Rundblick Unna via Facebook

    |

    So, wir haben auch in diesem Fall auf Leserwunsch nachgefagt, ob noch weitere Infos zum Täter vorliegen. Ein Polizeisprecher gab an, dass es der Pöbler ein 26jähriger Deutsch-Marokkaner mit Wohnsitz in Hamm ist.

    Antworten

  • fürst

    |

    Das ist der Hammer! Ein toller Hammer.

    Antworten

  • Marcus Stadel via Facebook

    |

    Deutsch Marokkaner was soll das sein ? Es ist ein Marrokaner der hier von unserem Geld lebt und sich nicht benehmen kann. Also: gute Heimreise. Und Rundblick Unna …. wenn von euch unsere Vermutungen immer angezweifelt werden und dann doch wieder das gleiche Ergebnis dabei heraus kommt, ist die Welt vielleicht doch inzwischen schlecht geworden und wir haben doch ein Ausländerproblem.

    Antworten

    • Sandra Radke via Facebook

      |

      Hoffentlich verreist du nie.

      Antworten

    • Marcus Stadel via Facebook

      |

      Und dann? Ich verreise und komme wieder zurück. Das Zurückkommen ist der Unterschied. Es kann gern jeder hier Urlaub machen und sein Geld hier ausgeben… hier bleiben kann er natürlich auch, aber nur unter bestimmten Voraussetzungen.

      Antworten

Kommentieren