Rundblick-Unna » Piraten sauer: Stadt will Beschluss zum Grundschulneubau „durchpeitschen“

Piraten sauer: Stadt will Beschluss zum Grundschulneubau „durchpeitschen“

Der Beschluss für den Grundschul- und Kitaneubau am Hertinger Tor solle „durchgepeitscht“ werden. Das wirft Piraten-Fraktionschef Christoph Tetzner der Stadtverwaltung vor und äußert seinen Unmut in einem offenen Beschwerdebrief.

Wie berichtet, hat die Stadt für eine gemeinsame Sitzung dreier Fachausschüsse – Stadtentwicklung, Schule und Jugendhilfe – am 13. Juni eine Beschlussvorlage angekündigt. Tetzner kritisiert das für seine Fraktion als viel zu kurzfristig für einen so wichtigen Beschluss.

Christoph Tetzner Piraten

In seiner Beschwerde wirft der Piratenchef Bürgermeister Kolter vor, dass in der Vergangenheit schon mehrmals kurzfristig Sitzungen von Ausschüssen einberufen worden seien. „Zum wiederholten Male sind die Beschlussvorlagen nebst Anlagen mit der Einladung nicht übersandt worden. Hier steht dann der Verweis: wird nachgereicht“, moniert Christoph Tetzner. Ehrenamtliche Ratsmitglieder müssten die Gelegenheit bekommen, sich persönlich als auch in ihren Fraktionen in komplexe Themen einzuarbeiten und sich eine abgewogene Meinung zu bilden.

Komplex ist das Thema Hertinger Tor unbestreitbar: Auf dem früheren Sportplatzgelände im Unnaer Süden sollen eine moderne neue Kindertagesstätte, ergänzend Wohnbebaung sowie ein komplett neuer Grundschulneubau für die Innenstadt-Grundschulen Falk- und Nicolaischule entstehen.

Tetzner macht deutlich: „Da aus der Tagesordnung hervorgeht, dass zum Themengebiet ,Falkschule´ ein Beschluss gefasst werden soll, melde ich hier bereits Beratungsbedarf für meine Fraktion an.“ Zumal auch niemand aus der Bauverwaltung den Piraten für ihre heutige Fraktionssitzung zur Verfügung stehe – diese Anfrage habe er, so Tetzner, bereits vor drei Wochen im Rathaus gestellt. „Hier sollte zwar ein anderes Thema mit der Bauverwaltung erörtert werden, aber es hätte die Möglichkeit gegeben, schon Fragen für  die Sitzung am 13. Juni zu klären.“

Tetzner erwartet die Erstellung der Unterlagen zu den Sitzungen nun „zeitnah“.

Kommentare (10)

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Die Kritik von Christoph Tetzner ist völlig berechtigt. Die Art und Weise, wie die Stadt den Beschluss durchsetzen will, lässt vermuten, daß es irgendwelche Parteien gibt, die sich von diesem Vorhaben finanziellen Vorteil versprechen. Das wäre dann jenseits von allen demokratischen Regeln. Parteien, die bei solchen Beschlüssen mitwirken ( wollen) müssen einfachRechtzeitig ihre Informationen und Unterlagen erhalten.

    Antworten

  • Katja Mette via Facebook

    |

    Claudia

    Antworten

  • Markus Krabe via Facebook

    |

    Ich möchte nochmals betonen das es meiner Meinung nach ein klares Bürger Votum dagegen gegeben hat! 2011 oder 2012

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      2011 und 2012 gabs uns hier noch nicht, Markus Krabe. Ich kann mich aber auch persönlich an kein solches Votum erinnern. Es gab eine klare Aussage gegen ein zentrales Grundschulzentrum für Unna – aber gegen einen Falkschul-Neubau…?

      Antworten

    • Melina Mroncz via Facebook

      |

      Ich bin selbst Mutter eines Schülers der Falkschule und ich selbst bin auch gegen den Neubau. Und ganz sicher weiss ich auch, das viele andere Eltern dagegen sind. Ganz erlich, die Stadt will nur ihren Willen durchsetzen egal wie. Hauptsache Kosten sparen!!!

      Antworten

      • Christoph Tetzner

        |

        Hallo!
        Es geht dabei nicht um nur Kostenersparnis. Vielmehr soll hier eine Schule entstehen als Barrierefreie und Inklusionsgeeignete Schulstandort für die Unnaer Grundschulen! Fragen Sie doch mal nach der Nikolaischule in dem Konzept! ? Da wird man stottern….

        Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Melina Mroncz – danke für die kritische Anmerkung, wir geben die Frage an die Stadt weiter!

      Antworten

  • Dennis Friederichs via Facebook

    |

    Also ich als Vater einer Tochter die nächstes Jahr in die Schule kommt kann ich den Neubau nur befürworten. Es wird eine komplett neue Schule entstehen mit moderner Einrichtung und der Möglichkeit einer offenen Ganztagsschule. Die kostenersparniss für die Stadt ist emens alleine durch die Energie kosten! Der Standort ist auch super gewählt! Ich persönlich würde mich freuen wenn meine Tochter in eine neue Schule gehen kann mit moderner Technik! Und ja ich liebe die Falkschule da ich dort auch hingegangen bin!

    Antworten

Kommentieren