Rundblick-Unna » Pfefferspray und Schlagstock gegen Tottenham-Fans: 17 Fans, Polizist und 5 Security-Leute verletzt – Vorfälle werden untersucht

Pfefferspray und Schlagstock gegen Tottenham-Fans: 17 Fans, Polizist und 5 Security-Leute verletzt – Vorfälle werden untersucht

Zu sehr hässlichen Szenen ist es gestern beim Einlass zum Europa-League Spiel zwischen Borussia Dortmund und Tottenham Hotspur gekommen. Die Polizei ging mit Pfefferspray und Schlagstock gegen englische Fans vor. Insgesamt 23 Personen wurden während des Einlasses zum Stadion verletzt, schreibt die Polizei in ihrer Zusammenfassung. Ursache sollen Auseinandersetzungen zwischen Gästefans und Ordnungsdienstmitarbeitern gewesen sein.

„Die Gesamtumstände der Einlasssituation – auch der Einsatz von Pfefferspray durch die Polizei – sind Gegenstand einer polizeilichen Untersuchung„, erklärt das Präsidium Dortmund in einer heutigen Mitteilung. „Das Ergebnis dieser Untersuchung bleibt abzuwarten. Wir werden den Sachverhalt aufklären und die Öffentlichkeit so schnell als möglich informieren.“

Hier der Polizeibericht vom späten gestrigen Abend.

„Vor Spielbeginn suchten insgesamt 3200 englische Gästefans die Stadt Dortmund auf. Bereits ab 11:00 Uhr sammelten sich in der Spitze ca. 1000 Anhänger des Gastvereins im Bereich der Innenstadt auf dem „Alter Markt“. Hier kam es zum Abbrand von mehreren pyrotechnischen Erzeugnissen. Einige Straftäter konnten von der Polizei identifiziert werden.

Ein Großteil der englischen Fans erreichte das Stadion erst kurz vor Spielbeginn, so dass es zu einer Druckausübung auf den Eingangsbereich Nord/Mitte kam. Hierdurch gelang es ca. 80 Anhängern von Tottenham ungehindert ins Stadion zu kommen. Nachdem durch den Ordnungsdienst zunächst die Eingangstore temporär geschlossen wurden, kam es beim anschließend erneuten Öffnen der Zugänge zu Auseinandersetzungen zwischen Gästefans und Ordnungsdienstmitarbeitern. Bedingt durch die Auseinandersetzungen mussten die Tore wiederum geschlossen werden, was nur durch Unterstützung von Polizeikräften gelang. Um ein unkontrolliertes Eindringen der Anhänger von Tottenham zu unterbinden, wurde durch die Polizei Pfefferspray und der Schlagstock eingesetzt, wodurch 17 englische Anhänger aufgrund von Augenreizungen leicht verletzt wurden. Weiterhin wurden im Zuge dieser Maßnahmen ein Polizeibeamter sowie fünf Mitarbeiter des Ordnungsdienstes verletzt.“

Kommentare (2)

Kommentieren