Rundblick-Unna » Pannenserie: Schon wieder Ampelausfall an B1-Kreuzung Hertingerstraße

Pannenserie: Schon wieder Ampelausfall an B1-Kreuzung Hertingerstraße

Schon wieder ist die Ampelanlange an der betriebsamen Kreuzung B1 / Hertingerstraße ausgefallen – heute Morgen im Berufsverkehr kam es zu teilweise haarigen Situationen zwischen entgegenkommenden Fahrzeugen, vorfahrtsberechtigten Fahrzeugen und vor allem für Fußgänger.

„Über die B1 zu kommen war praktsch unmöglich“, beschwerte sich ein Leser morgens bei uns über diese erneute längere Ampelpanne. Schon gestern habe die Ampel (zeitweilig?) nicht funktioniert, am 7. November gab es ebenfalls einen mehrstündigen Ausfall in den Vormittagsstunden.

Eine Anfrage an die Stadtverwaltung zu diesem aktuellen Ausfall ist gestellt.

b1-werler-strasse-kessebuerener-weg-1

Weil der Verkehr auf der übergeordneten Bundesstraße Vorrang genießt, müssen sich die Verkehrteilnehmer, die die B1 auf der Hertingerstraße queren wollen, mit großer Vorsicht in den Kreuzungsbereich hineintasten. Zumal  dort 70 gefahren werden darf – was viele Leser nach der letzten Panne als Unding kritisierten. So oft sehe man Autos auf der B1 noch „halb durchrasen“, obwohl die Ampel auf Hertingerstraße, Iserlohner Straße oder Kessebürener Weg schon grün zeigte. „Und auch die Rechtsabbieger von der B1 sind gefährlich, da man die Fussgänger viel zu spät sieht. Und es ist Schulweg für sehr viele Kinder!“, merkte eine Unnaerin kritisch an.

Zuständig für alle B1-Kreuzungsbereiche ist der Landesbetrieb Straßen.NRW. „Die Unfallkommission des Kreises Unna hat einen Prüfauftrag für sämtliche Ampelanlagen zwischen der Kreuzung Morgenstraße und der Feuer-und Rettungswache an den Landesbetrieb erteilt“, teilte uns Stadtsprecherin Katja Sahmel nach der letzten Störung auf Anfrage mit. „Die Ampelanlagen sind insgesamt zu betrachten, da diese im Zuge der ,grünen Welle´ miteinander in Verbindung stehen. Ergebnisse liegen noch nicht vor.

http://rundblick-unna.de/immer-wieder-unfaelle-und-fast-unfaelle-an-b1-kreuzungen-in-unna/

Der letzte Unfall mit einem verletzten Fußgänger passierte Mitte November: Ein 28Jähriger aus Bochum querte samstagmorgens bei Grün die B1 an der Fußgängerampel, ein links abbiegender Lkw (ebenfalls bei Grün) erfasste ihn. Zum Glück ging der Unfall glimpflich aus.

 

Kommentare (1)

  • Silvia Rinke

    |

    Kommentierungen auf unserer Facebookseite dazu:

    Fil Markus Danke für den Bericht. Wie man mit 70 kmh in eine defekte Ampelanlage brettern kann, bleibt mir ein Rätsel. Totales Chaos an beiden Tagen 🙈

    Rundblick Unna
    (sia) Diese 70er-Regel dort und an den beiden anderen B1-Kreuzungen in Unna ist mir auch ein Rätsel. Mal schauen, ob die Unfallkommission nach ihrer laufenden Untersuchung mal eine Änderung erwirkt.

    Fil Markus Hoffentlich untersuchen die nicht, bis mal richtig was passiert.

    Rundblick Unna Die Stadtsprecherin konnte noch nicht sagen, wann das Ergebnis vorliegen wird… :-/

    Kim Margraf Maurice Goblet😨

    Maurice Goblet Ja heute morgen schon wieder !!!

    Rundblick Unna So langsam sollte man mal dran denken, die Anlage komplett auszutauschen… :-/

    Fil Markus Und über eine sofortige Reduzierung auf 50 kmh!

    Rundblick Unna Genau solche Untersuchungen laufen ja wie berichtet, nur tut sich der Landesbetrieb mit Temporeduzierungen auf überörtlichen Straßen bekanntermaßen schwer. An der Ostbürener Str. gibt es auf der B1 ja ein kurzes Stück, auf dem 50 gilt – 250 m (nach mehreren tödlichen! Unfällen), aber auch das nur in Richtung Unna.

    Antworten

Kommentieren