Rundblick-Unna » Originell und Unna-typisch: „Eselsbrücke“ hat Chancen

Originell und Unna-typisch: „Eselsbrücke“ hat Chancen

Die „Eselsbrücke“  hat – im zweiten Anlauf – gute Chancen. Der Haupt- und Finanzausschuss beriet am heutigen Abend über den Antrag der „Herbstblatt“-Redaktion, der Fußgängerbrücke über dem Südring (vom  Ölckenturm zum Bornekamp) diesen ausgesprochen Unna-typischen Namen zu verleihen. Die Fraktionen wollen nun intern darüber beraten und bis zum nächsten Stadtentwicklungsausschuss eine Entscheidung treffen.

Oberstadt-Ortsvorsteherin Ingrid Kroll (SPD) findet die Idee treffend und hübsch. Da den Ortsvorstehern bei Benennungen eine wichtige, wenn nicht entscheidende Rolle zukommt, stehen die Chancen für eine Eselsbrücke also diesmal nicht schlecht: Vor 15 Jahren hatten die Macher des Seniorenmagazins schon einmal eine Eselsbrücke beantragt und waren mit ihrem Vorschlag gescheitert. Die Politik stimmte damals mehrheitlich dagegen, obwohl die Mehrzahl der Herbstblatt-Leser den Vorschlag gut fand.

„Der Esel ist seit über 200 Jahren in Unna nachweisbar„, schreibt das Redaktionsteam des Kreis-Seniorenmagazins in seiner Antragsbegründung. „Früher gab es hier schon einen ,Eselspfad´ und einen ,Eselskamp´.“

Man werde „damit eine Schuld gegenüber einem Tier tilgen, welches in unserer Stadt schon seit Jahrhunderten als Stadtmotiv verehrt wird, ja dem sogar ein Denkmal gewidmet ist, welches zum bekanntesten Fotomotiv avancierte.'“ Vom Eselsbrunnen ist die Rede. Und zahlreiche Langohren stehen – zum Ergötzen der Besucher und Bürger – stumm iiaah-schreiend in der Stadt herum…

Esel Unna-Esel (3)

Der Dr. Coen-Esel und der Kfz-Werkstatt-Schlief-Esel (oben, unten) warten doch nur auf „ihre“ Eselsbrücke – ebenso wie der grasgrün buntbetupfte Katharinenhospitalesel. Iiih-aaah!!

Esel Unna-Esel (1)

Kommentare (3)

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Wenn der Unnaer Esel ein Hindernis überqueren will, braucht er einfach eine „Eselsbrücke“ .

    Antworten

  • Peter Kracht

    |

    Daumen hoch für die „Eselsbrücke“ – und an beiden Enden des Überweges ein kleines Schildchen: Warum die Brücke „Eselsbrücke“ heißt und was es überhaupt mit dem Esel in Unna so auf sich hat…

    Antworten

Kommentieren