Rundblick-Unna » Nur 10 von 154 Motorradfahrern zu schnell – davon 4 aber viel zu schnell: Fahrverbot

Nur 10 von 154 Motorradfahrern zu schnell – davon 4 aber viel zu schnell: Fahrverbot

Die erfreuliche Nachricht: Nur zehn von 154 Motorradfahrern waren zu schnell. Unschöne Nachricht: Von diesen zehn waren vier so eindeutig zu schnell, dass sie ihren Schein abgeben müssen.

Einer mit 82 Sachen durch einen 50er-Bereich, einer mit 116 km/h, wo höchstens 70 erlaubt sind – das nährt wieder das Vorurteil vom rasenden Biker.

Die Polizei im Märkischen Kreis postiert sich schon seit Wochen immer sonntags mit Radar und Laser an den von Motorradfahrern bevorzugten Ausflugsstrecken, um gegen rasende Kradfahrer vorzugehen. Diesmal kontrollierten die Beamten 154 Kräder, die Anzahl der Tempoverstöße war mit zehn Beanstandungen niedrig. Doch von den besagten zehn waren vier Kradfahrer so schnell unterwegs, dass sie ein Fahrverbot erwartet.

An den eingerichteten Messstellen ergaben sich folgende Ergebnisse:

Lüdenscheid, Altenaer Straße, erlaubt 50 Km/h, schnellster 82 km/h. Lüdenscheid, Bräuckenstraße, erlaubt 50 km/h, schnellster 80 km/h. Werdohl-Elverlingsen, B 236, erlaubt 70 km/h, schnellster 116km/h.

Kommentare (1)

Kommentieren