Rundblick-Unna » Neuer Polizeichef für Schwerte – Stadt und Polizei verlängern Ordnungspartnerschaft

Neuer Polizeichef für Schwerte – Stadt und Polizei verlängern Ordnungspartnerschaft

Willkommen, Andreas Vallieri!  Einen neuen Leiter hat die Polizeiwache Schwerte. Und zugleich erneuerten Kreispolizeibehörde und Stadt Schwerte heute ihre Ordnungspartnerschaft.

Landrat Michael Makiolla, LPD Hans-Dieter Volkmann und PD Andreas Grosser stellten der Öffentlichkeit den neuen Leiter der Polizeiwache Schwerte vor. Polizeihauptkommissar Andreas Vallieri ist seit 1976 bei der Polizei NRW und bereits seit 1984 in unterschiedlichen Funktionen bei der Kreispolizeibehörde Unna tätig. Er kennt die Arbeit bei der Leitstelle,  beim Einsatztrupp und bei den Polizeiwachen in Kamen und in Unna. Viele Jahre hat er zudem als Einsatztrainer die Polizeikollegen im Kreis Unna trainiert, um sie für alle polizeilichen Lagen handlungssicher, kompetent und professionell agieren zu lassen.

Sein Vorgänger, Polizeihauptkommissar Jochen Quiering, leitete die Schwerter Wache 14 Monate lang. Er war zum 02.02. zur Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis versetzt worden, wo er „Dienstgruppenleiter der  Leitstelle“ wurde.

Polizei schwerte 2

v.l.n.r.: Leitender Polizeidirektor Hans-Dieter Volkmann, Landrat Michael Makiolla, Polizeihauptkommissar Andreas Vallieri, Bürgermeister Heinrich Böckelühr, Polizeidirektor Andreas Grosser


Zugleich erneuerten Bürgermeister und Landrat heute ihre Kooperationsvereinbarung „Ordnungspartnerschaft“, die sie 2013 unterzeichnet hatten. Sie war auf zwei Jahre festgelegt. „In der Praxis hat sich die Kooperation in den letzten beiden Jahren bewährt“, resümieren die Partner, insbesondere die Abstimmung zwischen Polizei und Stadt beim Erarbeiten von Sicherheitskonzepten klappe sehr gut.

„Es bleibt selbstverständlich auch weiterhin viel zu tun, insbesondere bei der Kriminalitätsbekämpfung in Schwerte“, sagte Landrat Makiolla. Böckelühr ergänzte „Wir wollen, dass sich unsere Bürger sicher fühlen können in Schwerte. Das können Stadt und Polizei nur gemeinsam erreichen.“

Die Kooperation wird nun Ende 2020 verlängert. Das Projekt der Ordnungspartnerschaften geht auf eine Initiative des Innenministeriums NRW zurück. Sie sollen – ergänzend – die Sicherheitslage verbessern und die „Kriminalitätsfurcht“ der Bürger abbauen.

(Fotos: U. Hellmann, Pressestelle Kreispolizeibehörde Unna)

Polizei Schwerte Ordnungspartnerschaft 1

v.l.n.r.: Leitender Polizeidirektor Hans-Dieter Volkmann, Bürgermeister Heinrich Böckelühr, Polizeihauptkommissar Andreas Vallieri, Landrat Michael Makiolla, Polizeidirektor Andreas Grosser.

 

 

 

Kommentieren