Rundblick-Unna » Neue Sprechstunde für Geflüchtete und Einheimische in Schwerte

Neue Sprechstunde für Geflüchtete und Einheimische in Schwerte

Eine neue monatliche Bürgersprechstunde rund um die Betreuung von Zuwanderern und Geflüchteten geht nächsten Donnerstag (17. 3.) in Schwerte an den Start: Angesprochen sind sowohl Einheimische wie auch Asylbegehrende, teilt die Stadt Schwerte mit.

Sie können erstmals nächste Woche in der Grundschule Villigst mit kompetenten Ansprechpartnern ihre Probleme, Anregungen und Verbesserungsvorschläge diskutieren, die sich aus der Nachbarschaft und dem Zusammenleben im Stadtteil ergeben. Zeitrahmen: 17 bis 19 Uhr.

Als Ansprechpartner vor Ort stehen zur Verfügung: der Bezirksdienstbeamte der Polizei, Dieter Batze, der Sprecher des Arbeitskreises Asyl, Hans-Bernd Marks, eine in Villigst tätige städtische Betreuungskraft sowie Andreas Pap von der stadteigenen Arbeitsgruppe Flüchtlinge.

Die Bürgersprechstunde soll künftig einmal im Monat in wechselnden Ortsteilen stattfinden.

Kommentieren