Rundblick-Unna » Neue Infotafel informiert rundum über „Bimbergdamm“

Neue Infotafel informiert rundum über „Bimbergdamm“

Attraktiv für Spaziergänger und jetzt auch mit einer Infotafel: Im Bimbergtal in Unna-Lünern wurde am vorigen Wochenende bei der offiziellen Übergabe des neuen Hochwasser-Staudamms auch eine Informationstafel zum Bimbergdamm enthüllt. Gestaltet hat sie der Kreis Unna.

„Der Damm im Bimbergtal – Hochwasserschutz für Lünern“: Unter diesem Titel wird anschaulich erläutert, welchen Sinn das Bauwerk hat. Simuliert wird auf der Tafel unter anderem die maximale Ausdehnung des Stausees, der bei einem Hochwasser teilweise die Täler von Kessebürener Bach und Lünerner Bach überfluten würde.

Ausgewählt worden war der Standort im Bimbergtal in enger Zusammenarbeit mit dem Bereich Umwelt der Kreisstadt Unna, den Stadtbetrieben Unna und der Biologischen Station.

Praxisprojekt während der Ausbildung

Gestaltet hat die Tafel Philipp Schmidt, Azubi beim Kreis-Fachbereich Vermessung und Kataster. Im Praxisprojekt beschäftigte er sich mit dem Themenfeld der Geomatik. Diese Kombination aus Geographie und Informatik macht es möglich, die Verhältnisse vor Ort z.B. mit Karten, Luftbildern oder Geländemodellen anschaulich darzustellen.

„Herausgekommen ist ein Produkt zum Anfassen, das der Allgemeinheit zugutekommt und ein schönes Erfolgserlebnis zum Abschluss der Ausbildung darstellt“, lobt Kreis-Mitarbeiter Sebastian Hellmann, der den Auszubildenden betreute. Inzwischen hat Philipp Schmidt seine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und ein Ingenieurstudium begonnen.

Kommentieren