Rundblick-Unna » Nach Schuss auf Jungen noch keine heiße Spur – Polizei Unna schließt Verbindung zu Fall im Rheinland aus

Nach Schuss auf Jungen noch keine heiße Spur – Polizei Unna schließt Verbindung zu Fall im Rheinland aus

Nach dem schockierenden Schuss auf einen 15jährigen Schüler am Sonntagmittag in Holzwickede (wir berichteten – Link zum Artikel unten) hat die Polizei bisher keine Spur von dem Täter. Das sagte uns am Morgen die Sprecherin der Kreispolizeibehörde Unna, Vera Howanietz. „Die Ermittlungen laufen. Bisher wissen wir über den Schützen leider nichts“, erklärte die Polizeibeamtin bedauernd.

Der 15jährige Junge hatte gestern gegen 12.30 Uhr beim Spazierengehen mit seinem Hund plötzlich einen Knall gehört und unmittelbar darauf einen heftigen Schmerz im Kopf verspürt. Mit einem Aufschrei sank er zu Boden, war kurz bewusstlos. In seiner Schläfe steckte eine Kugel aus einer Luftdruckwaffe. Diese haben die Ärzte im Krankenhaus  inzwischen operativ entfernt worden, sagt Vera Howanietz. „Der Junge liegt aber weiter im Krankenhaus.“

Für ausgeschlossen halten es die Unnaer Ermittler, dass der Schuss auf den jungen Holzwickeder auf der Karl-Brauckmann-Straße mit einem ähnlichen Fall im Rheinland vom vorigen Dienstag zusammenhängt. Über eine solche Verbindung hatte schon gleich gestern Nachmittag die Redaktion von „Focus online“ spekuliert: In Hilden bei Düsseldorf war am Dienstag ebenfalls ein junger Mann angeschossen worden, ein 19Jähriger. Er bekam eine Kugel in den Unterkiefer. Als mutmaßlicher Schütze wurde in diesem Fall ein 25Jähriger in direkter Tatortnähe ermittelt, bei dem Zeugen ein geöffnetes Fenster bemerkt hatten. Bei dem 25Jährigen seien zwei Luftpistolen sichergestellt worden. Diesen Fall jedoch mit einer 100 km entfernten anderen Tat in Zusammenhang zu bringen sieht die Kripo in Unna als arg weit hergeholt an.

Gleichwohl laufen die Ermittlungen natürlich in alle Richtungen. Der Schuss fiel übrigens auf der Karl-Brauckmann-Straße in Höhe Hausnummer 2. Das Haus, in dem der 15jährige Junge mit seiner Familie lebt, ist laut Polizeisprecherin Howanietz ein normales Wohnhaus und gehört nicht zu den Hochhäusern an der Brauckmann-Straße.

http://rundblick-unna.de/15jaehriger-in-kopf-geschossen-kurz-bewusstlos-stahlkugel-steckt-in-schlaefe/

Kommentieren