Rundblick-Unna » Nach Geldautomat-Sprengung zwei Verdächtige gefasst – Scheine durch Farbpatrone unbrauchbar

Nach Geldautomat-Sprengung zwei Verdächtige gefasst – Scheine durch Farbpatrone unbrauchbar

Nachdem Räuber gestern in aller Herrgottsfrühe einen Geldautomaten im OBI-Baumarkt Hamm gesprengt haben, sind u. a. dank Hubschrauberfahndung zwei Verdächtige gefasst. Der eine, ein 21Jähriger, hat bereits gestanden, Nummer zwei bestreitet die Vorwürfe. Die Polizei fahndet derweil noch nach weiteren Verdächtigen, da auch das Geld noch nicht wieder aufgetaucht ist.

Die Scheine dürften jedoch für weitere Verwendungszwecke unbrauchbar sein – denn zusammen mit dem Geldautomaten explodierte bei der Sprengung frühmorgens noch vor 3 Uhr die installierte Farbpatrone…

Kommentare (1)

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Wenn es auch Dumm gelaufen ist, es wurden jedenfalls schon mal zwei Verdächtige gefasst. Das ist wenigstens ein Teilerfolg der Polizei.

    Antworten

Kommentieren