Rundblick-Unna » Nach friedlichem Fußballabend Gewalt durch Dortmunder Ultras

Nach friedlichem Fußballabend Gewalt durch Dortmunder Ultras

Das Europa-League-Spiel zwischen dem BVB und Paok Thessaloniki verlief heute Abend „bemerkenswert friedlich“, so die Polizei – die Bilanz trüben jedoch mehrere hundert gewalttätige Dortmunder Ultras, die nach dem Spiel (das Dortmund verlor) randalierten und Polizisten angriffen.

Der hässliche Vorfall ereignete sich nach einer, so die Polizei, „zunächst friedlich verlaufenden Abmarschphase“ gegen 22.00 Uhr im Bereich der Haltestelle „Westentor“. Eine Gruppe von ca. 250 Dortmunder Ultras wollte hier eine U-Bahn besteigen. Dabei kam es zu körperlichen Auseinandersetzungen und im weiteren Verlauf auch zu Angriffen auf die begleitenden Polizeibeamten. Ein Großteil dieser Personengruppe flüchtete anschließend.

Rund 150 Dortmunder Ultras setzte die Polizei kurz darauf im Bereich Kampstraße/Ecke Weddepoth fest. Die polizeilichen Maßnahmen dauerten bis zum späten Abend an.

UPDATE Freitag, 11. 12.: Hier eine ausführliche Mitteilung vom Folgetag.

http://rundblick-unna.de/dortmunder-ultras-griffen-polizisten-an-beamte-bespuckt-getreten-ueber-200-festsetzungen/

Kommentare (11)

Kommentieren