Rundblick-Unna » Mutter mit Kleinkind hält Dieb fest, bis die Polizei kommt – die muss ihn wieder freilassen

Mutter mit Kleinkind hält Dieb fest, bis die Polizei kommt – die muss ihn wieder freilassen

Eine junge Mutter mit zweijährigem Kleinkind hat gestern in Dortmund-City einen Dieb gestellt – und den 19Jährigen trotz Gegenwehr festgehalten, bis die Polizei kam. Diese musste den Mann – nach üblicher Vorschrift – nach der Vernehmung wieder freilassen.

Die couragierte 28Jährige fuhr mit ihrem Kinderwagen an der U-Bahn-Haltestelle Kampstraße mit der Rolltreppe nach unten und bemerkte einen jungen Mann, der verdächtig nah hinter ihr stand. Als die junge Mutter  in ihre Jackentasche griff, bemerkte sie, dass ihr Handy weg war.

Geistesgegenwärtig drehte sie sich um. Im selben Augenblick steckte der Fremde hinter ihr ihr Mobiltelefon in seine Hosentasche.

Sofort forderte die patente junge Frau die Rückgabe ihres Gerätes und rief um Hilfe. Als der Dieb weglaufen wollte, packte sie ihn und hielt ihn trotz heftiger Gegenwehr eisern bis zum Eintreffen der alarmierten Polizisten fest. Ihr Handy hatte sie dem Täter bereits wieder abgenommen.

Üblicher Schlusssatz dieser Polizeimeldung: „Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen musste er wieder entlassen werden.“

Kommentare (20)

  • Hans-Ulrich Voß via Facebook

    |

    Wieso „muss“ die Polizei den Mann laufen lassen?
    Wenn sie es muss: Warum wählen die Menschen immer noch die Parteien, die solche Gesetze nicht schleunigst den Realitäten im Land anpassen; d.h. ändern?!

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Ja, Hans-Ulrich Voß, sie MUSS es, weil für Inhaftierung hohe gesetzliche Hürden bestehen. Was die Polizei selbst davon hält, erschließt sich oftmals aus den Formulierungen solcher Berichte.

      Antworten

  • Porta Controletti via Facebook

    |

    traurig … da hat eine Mutter mit Kleinkind mehr rechtsverständnis als die deutsche Gesetzgebung

    Antworten

  • Hans Kammler via Facebook

    |

    Ohne scheiß. Obwohl er auf frischer Tat ertappt wurde ? Ich werde auch n Taschendieb
    Besser als arbeiten

    Antworten

  • Andreas

    |

    Da kann man auch den Frust der Polizei sicherlich besser verstehen, -every „day“ the same procedure- ohne nennenswerte Effekte. Wer möchte denn dafür dann noch die „Knochen“ hinhalten???

    Antworten

  • Stefanus Maxus via Facebook

    |

    Ich schätze, da wo die herkommen, werden die von der dortigen Polizei „auf der Flucht erschossen“, ist klar, dass die dann lieber hier aktiv sind!

    Antworten

  • Ines Petzold via Facebook

    |

    Wir alle sind mittlerweile nur noch Freiwild fuer Diebe und Einbrecher … und die lachen sich kaputt ueber unsere Gesetzgebung … und wenn sie mal erwischt werden, werden sie freigelassen oder gehen in den Knast wo sies schoen warm und sauber haben, gehegt und gepflegt werden und die lauen Strafen auf einer Arschbacke mit fettem Grinsen absitzen!
    Klasse ihr nichtsnuetzigen Politiker!!!

    Antworten

  • Mike

    |

    Tja armes Deutschland, aber wehe man hinterzieht Steuern, dann kommt man in den Knast weil es dem Staat schadet, alles was nicht dem Staat schadet sondern dem kleinen Bürger interessiert unsere Politiker anscheinend nicht mehr, Kuscheljustiz, unterbesetzte und frustrierte Polizei und Politiker die fernab jeglicher Realität regieren…

    Antworten

  • Ines Petzold via Facebook

    |

    Und wenn die Mutter dem Dieb noch im Reflex eine geknallt haette, da waere die arme noch wegen Selbstjustiz und Körperverletzung angezeigt worden und die Strafe waere sicher „haerter“ ausgefallen als fuer den Dieb!!!
    Armes Deutschland … Justizia ist wirklich blind geworden!!!!

    Antworten

    • Hans Kammler via Facebook

      |

      Justizia ist nicht blind. Sie ist tot.

      Antworten

    • Ines Petzold via Facebook

      |

      … so kann man es auch ausdruecken!!!!

      Antworten

    • Mike

      |

      Das eine ist, die Justiz schöpft die möglichen Strafmaße in keinster Weise aus, kuschelt viel lieber, auf der anderen Seite ist sie massiv überlastet da unsere Politik alles kaputtspart um es an anderer Stelle wieder rauszuhauen

      Antworten

  • Stefanus Maxus via Facebook

    |

    Ich schlage vor, ALLE aber auch wirklich alle Bürger der „BRDDR“ stellen ab sofort die Zahlung von Bussgeldern und Steuern ein, legen gegen jeden Bescheid einfach nur so aus Prinzip Widerspruch ein, halten sich nur noch nach Lust und Laune an Gesetze und Regeln, dann, ja dann sind wir doch alle wieder gleich vor dem Gesetz hahahaha

    Antworten

  • Barbara Möller via Facebook

    |

    Wann werden die Gesetze angepasst. Ich lese meist mussten laufen lassen. Wie kommen sich die ehrlichen Leute vor?

    Antworten

  • Susanne Appelstiel via Facebook

    |

    Die Frau hatte mehr Mut wie so mancher Mann! Sauber :-)

    Antworten

  • Brina Milomaus via Facebook

    |

    Ganz ehrlich ? Ich frage mich wie eine Frau einen Mann (auch wenn er jung ist) solange trotz Gegenwehr fest halten kann? Ich hab ja schon Probleme meinen 5 jährigen Sohn zu bändigen wenn er heftig um sich haut (wenn er mal wieder seinen dollen 5 min. Hat) Bodybuilderin?

    Antworten

  • Pascal Kutz via Facebook

    |

    Das ist Deutschland…

    Antworten

  • David Shone via Facebook

    |

    Wenn er gemeldet ist müssen sie ihn laufen lassen.

    Antworten

  • Ulrike Berckhoff via Facebook

    |

    Sehr mutig , aber auch gefährlich! !?!

    Antworten

  • Birgit Rettich via Facebook

    |

    Hey:
    Das wissen die Täter?
    Und:
    Sie haben Spaß .
    ?????❗️❗️❗️

    Antworten

Kommentieren