Rundblick-Unna » Müllforscher unterwegs in der Gartenstadt

Müllforscher unterwegs in der Gartenstadt

Bei strahlendem Sommer-Wetter im Einsatz waren die Müllforscher des DRK-Kindergartens Monopoli unterwegs mit der Umwelltberaterin der Verbrauchezentrale.

Zusammen machten sie sich auf die Suche nach wildem Müll im 200 m Umkreis ihrer Kita – und sie wurden fündig. Bereits nach kurzer Zeit füllten sich die Mülltüten mit Plastikverpackungen und Papierresten – aber auch eine Küchenschranktür, ein Holzpfahl, eine Batterie und eine 2,5 m lange Eisenstange wurden aufgespäht und mitgenommen. Nach der Aufräumaktion wurde noch besprochen, was dieser wilde Müll für Umwelt und Tiere bedeuten kann und wohin der Abfall denn eigentlich gehört.

„Erstaunlich wie viel Müll auch vermutlich aus Kinderhänden kommt – wie Wassereis und Süßigkeiten-Verpackungen,“ resümiert Jutta Eickelpasch. „Umso wichtiger sind solche Aktionen in Kita und Schule.“
Die Vorschulkinder waren mit Begeisterung dabei und bekamen abschließend eine Urkunde als Verbraucherzentralen-geprüfte Müllforscher.

Kommentieren