Rundblick-Unna » Müll akkurat trennen – sonst bleiben die Tonnen tatsächlich stehen

Müll akkurat trennen – sonst bleiben die Tonnen tatsächlich stehen

Die Warnung der Entsorger verhallte teilweise ungehört. Jetzt wird in vielen Städten Ernst gemacht – zum Ärger der Betroffenen. Denn wenn der Müll nicht sauber getrennt ist, bleiben die Tonnen kurzerhand stehen.
Mehrmals hintereinander ist das in Königsborn passiert, ebenso kamen aus Fröndenberg Klagen. „Hier auf dem Mühlenberg haben wir das totale Müllchaos“, schimpfte ein Anwohner auf Facebook. „Die Entsorger schicken jemanden zur Kontrolle der grünen Tonnen mit. Und wenn auch nur ein Hauch von Plastik zu sehen ist, werden die nicht geleert!“
Nach dieser Praxis verfahren die Entsorger auch in den anderen Städten im Kreis. An den nicht geleerte Biotonnen in Fröndenberg pappten gelbe Aufkleber, die die erzürnten Bürger an gelbe Karten erinnerten. Jede zweite Tonne blieb Ende letzter Woche auf dem Mühlenberg in Fröndenberg ungeleert stehen. „Angesichts der Temperaturen und des Geruchs keine schöne Sache!“, beschwerte sich der Anwohner.
Das Verständnis der Faceobook-Community hält sich bei solchen Klagen in Grenzen. „Dann trennt eben ordentlich und gut ist“, lautet die meist einhellige Meinung. Dass der Biomüll nicht in Plastiktüten in die Biotonne geworfen werden darf, sei hier noch einmal betont. In Zeitungspapier wickeln – gut, das ist erlaubt, sei aber sehr eklig, schüttelte sich eine Königsbornerin (deren Tonne dank Plastiktüten gefüllt stehen blieb) – “ die siffen durch, und es krabbelt ganz fies…“ Stichwort Madenalarm an warmen Sommertagen wie bis zur letzten Woche.
Was geschehen muss, ist, dass die Entsorger ungeleerte Tonnen mit dem erwähnten gelben Zettel markieren müssen. Wo diese Zettel fehlen, empfiehlt es sich, beim Entsorger anzurufen (in Unna also bei den Stadtbetrieben). In der Regel werden Mülltrennungsmuffel zwei Mal mit Infozetteln an den Tonnen verwarnt – und bekommen damit die Chance, die Tonne nachzusortieren. Beim dritten Mal bleibt die Tonne kommentarlos stehen.
Auch in Bönen liefen Tonnenkontrollen und blieben falsch sortierte stehen. „Also muss jetzt noch gründlicher sortiert werden, damit der Müll am Ende doch zusammen in der Verbrennungsanlage landet“, kommentierte ein Betroffener mit beißender Ironie. Genau das ist auch für viele andere Bürger das Lachhafte an der Geschichte.

Tonnenkontrolle Kreis GWA
Ende Mai kündigte der Kreis härtere Bandagen gegen Mülltrennungsmuffel an. Weil´s so bequem ist, einfach die Kartoffelschalen in den gelben Sack pfeffern oder den halb geleerten Joghurtbecher in den Biomüll. Solcherart Disziplinlosigkeit wird künftig bestraft. „Denn sie geht auf Kosten aller“, kritisieren Kreis, GWA, Remondis und EntsorgungsbetriebBergkamen (EBB).

Ob Plastiktüten im Bioabfall oder Windeln und Glasflaschen in der Wertstofftonne: „Störstoffe in den grünen und gelben Tonnen häufen sich kreisweit“, monieren die Entsorger. Einzig Bergkamen macht teilweise eine ruhmreiche Ausnahme, das liegt allerdings (nur?) daran, dass dort bei der Biotonne bereits 2013 Kontrollen eingeführt wurden.
„Seither ist die Sortierqualität durchaus gut, besser als in den Nachbarkommunen“, erkennt Andreas Hellmich an, Leiter der GWA-Abfallberatung.Dennoch bereiten auch in der Nordbergstadt vor allem Kunststofftüten in der Biotonne Probleme bei der Kompostierung. „Es dürfen keine Plastiktüten in die Biotonne! Das gilt auch für die angeblich „kompostierfähigen Kunststoffbeutel“, die im Einzelhandel beworben werden!“In allen Städten und Gemeinden des Kreises besteht Handlungsbedarf bei der Wertstofftonne (gelbe Tonne): Restmüll wie z.B. Windeln oder Renovierungsabfall haben zwischen den wiederverwertbaren „Wertstoffen“ einfach nichts zu suchen.
Die Bürger im Kreis Unna sollten sich daher für Tonnenkontrollen wappnen, warnte der Kreis. Und machte Ernst…facebook logo

Edu Hart Unschön ist fremden Müll in der Tonne zu finden. Schön ist wenn du eine Adresse darin findest. Unschlagbar ist das Gesicht des Vogels wenn er seinen Abfall ohne Tüte vor die Tür gekippt bekommt.

Rundblick Unna Also bitte Edu! Wenn solche Vorschläge hier Schule machen…! :-O

Nathalie Hüsing-Hoffmann Unsere Verwalter haben keine biotonnen aufgestellt bei uns kommt biomüll mit in den rest Müll deswegen wurde im Hochsommer unser rest Müll nicht abgeholt war sehr prickelnd
Rundblick Unna :-( Suboptimal! Biomüll in den Restmüll kippen…??

Nathalie Hüsing-Hoffmann Denke ich mir auch aber wenn keine biotonnen da sind was sollen wir machen? 

Rundblick Unna Nathalie Hüsing-Hoffmann – der Hausverwaltung mal auf die Füße treten!
Mike Donald McLeod Mal bei der GWA melden, die kümmern sich darum.
http://www.gwa-online.de/gwa/gwa/kontakt/

Gesellschaft für Wertstoff- und Abfallwirtschaft Kreis Unna mbH
gwa-online.de|Von Kai Uwe Schneider

Tinchen Jucka Laura Schöning – wir haben unsere Nachbarn dafür 😂
Rundblick Unna 😉 Wissen die Nachbarn das auch, Tinchen Jucka?

Tinchen Jucka Das ist es ja. Wir trennen Müll nach Rest-, Papier- und Plastik Müll. Dafür stehen ja drei Tonnen da. Aber unsere Nachbarn fangen dann trotzdem an selbst zu sortieren oder auch mal was an die Seite zu stellen, weil es ihrer Meinung nach „Sondermüll“ ist. Das fängt dann schon an, wenn mal ein Karton etwas größer ist. Aber wenn die Zeit dafür haben 😅
Tinchen Jucka Oder sie basteln liebevoll Zettel, was wo rein gehört und was bei Müll zu beachten ist.
Rundblick Unna 😀 Solche Nachbarn müsst ihr hegen und pflegen!

Tinchen Jucka 😂😂😂
Ist ja nett, dass sie was finden um sich zu beschäftigen, aber morgens um 7 vor der Arbeit eine Grundsatzdiskussion über Müll zu hören ist nicht mein Fall 😅Zu mal es ein Mehrfamilienhaus ist, wo eh keiner weiß er was in den Müll geschmissen hat 😅

Sonja Lisa Schröder Oder du hast nachdem du deine Tonne abends raus hast morgends Müll drin der net zu dir gehört so geht es dann aus wenn bei den Nachbarn die Tonnen stehenbleiben dann wird der Müll einfach in fremden Tonnen oder in der Umwelt entsorgt

Rundblick Unna Tinchen Jucka – morgens um 7 sind die Mülltonnen noch nicht geleert, da kann man hektisch noch umsortieren ;-)))

Christian Je Interessant, wenn Restmüll im Kraftwerk verbrannt wird, wird er vorher mit dem Müll aus der gelben Wertstofftonne vermengt, damit er sich überhaupt verbrennen lässt.

Helmut Brune Man weiß ja, was in die Bio- Tonne darf und was nicht. Man muß da einfach die eigene Bequemlichkeit besiegen und Sorgfältig sein.


 

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Man weiß ja, was in die Bio- Tonne darf und was nicht. Man muß da einfach die eigene Bequemlichkeit besiegen und Sorgfältig sein.

    Antworten

Kommentieren