Rundblick-Unna » Modellhafte Sozialarbeit: Mit 5100 Euro „das Besondere fördern“

Modellhafte Sozialarbeit: Mit 5100 Euro „das Besondere fördern“

5100 Euro stellt der Kreis Unna insgesamt für dieses Jahr bereit, um „modellhafte Sozialarbeit“ zu fördern. 1.450 Euro sind bereits vergeben, Anträge für die Restmittel können noch gestellt werden.

Eingereicht werden müssen sie im Fachbereich Arbeit und Soziales der Kreisverwaltung. Die Entscheidung, ob es einen Zuschuss gibt, trifft der Ausschuss für Soziales, Familie und Gleichstellung.

Fördergrundsätze müssen beachtet werden

Das Geld fließt natürlich nicht einfach so: Um in den Genuss einer finanziellen Förderung zu kommen, müssen vielmehr bestimmte Kriterien erfüllt werden. Sie sind in den zehn Punkte umfassenden „Fördergrundsätzen modellhafte Sozialarbeit“ zusammengefasst.

So werden nur Maßnahmen, Projekte oder Aktivitäten aus dem sozialen Bereich bezuschusst, die Modellcharakter haben und deshalb besonders förderungswürdig erscheinen.

Vor allem eingetragene Vereine sollen unterstützt werden

Antragsberechtigt sind eingetragene Vereine oder Verbände mit gemeinnützigem Charakter. In Ausnahmefällen können auch private oder ehrenamtliche Initiativen antragsberechtigt sein.

Ein Recht auf Förderung gibt es nicht, und wenn es Geld gibt, darf es jeweils nicht mehr als 1.000 Euro sein, damit auch noch andere besondere Aktivitäten eine Chance haben.

Kommentieren