Rundblick-Unna » Mit Pfeil und Bogen Jagd auf Enten? Weitere Geschosse im Teich gefunden

Mit Pfeil und Bogen Jagd auf Enten? Weitere Geschosse im Teich gefunden

Legt ein unbekannter Tierquäler tatsächlich mit Pfeil und Bogen auf Teichenten an? Eine Leserin aus Massen hat jedenfalls zwei weitere spitze Geschosse im Teich am Sportplatz nahe Hochschulcampus gefunden. Inzwischen ist sie ordentlich erschreckt. „Das geht doch gar nicht, dass da jemand mit Pfeilen auf Lebewesen schießt!“

Ob es so war und ist,  kann bisher niemand sagen (außer natürlich der vermeintliche Schütze selbst). Doch unsere Leserin, die uns bereits über den ersten im Wasser gefundenen Pfeil vorige Woche informierte, kann über diese weiteren Entdeckungen gar nicht lachen. Sie hat den ersten aus dem Teich gefischten Pfeil dem Unnaer Ordnungsamt gemeldet. Ein spitzes, gefährliches Geschoss genauso wie die beiden jetzt neu gefundenen, die im Wasser trieben.

„Das ist einer, der auf die Enten schießt“, sorgt und erbost sich die junge Frau. Kurz bevor sie den ersten Pfeil entdeckt hatte, war ihr am Teich ein Fahrrad aufgefallen, das verwaist dort herumstand. Im Weitergehen sah die Massenerin dann eine Person „ganz schnell abhauen“. Und das Fahrrad war dann auch weg.

Ob es der unbekannte Pfeilschütze war? Die Finderin des inzwischen schon dritten spitzen Geschosses will jedenfalls jetzt Augen und Ohren sperrangelweit aufhalten. „Ich werde morgens früh, dann mittags und abends da her gehen. Eventuell kriegt man raus, wer das A… ist.“ Denn wie gesagt: Mit Pfeilen in der Gegend herumschießen und gar auf lebende Tiere schießen – „das geht gar nicht!!!“

Kommentare (2)

Kommentieren