Rundblick-Unna » Mit Hammer gegen Fleischermesser: Imbissbetreiber verjagt drei Räuber auf einmal

Mit Hammer gegen Fleischermesser: Imbissbetreiber verjagt drei Räuber auf einmal

An den Falschen geraten – dieses Opfer schwang den Hammer und schlug damit auch zu! Gleich drei Räuber auf einmal hat ein beherzter Imbissbudenbesitzer in Hamm-Heessen Donnerstagnacht in die Flucht geschlagen – buchstäblich geschlagen, nämlich mit einem Hammer. Und das, obwohl einer der drei sogar mit einem Fleischermesser bewaffnet aufmarschierte.

Der 34-Jährige war zu früher Morgenstunde noch mit Aufräumen beschäftigt, als auf einmal zwei Unbekannte hereinmarschierten. Der dritte stand am Eingang offenbar Schmiere. Einer der Überraschungsgäste hielt bedrohlich ein Fleischermesser hoch und forderte Geld. Als der 34-Jährige befürchtete, mit dem Messer angegriffen zu werden, packte er sich kurz entschlossen einen Hammer – und schlug zu: dem Kriminellen mit Wucht gegen die Schulter.

Das reichte den Ganoven. Sie entschieden sich zum Tatabbruch und rannten ins Morgengrauen hinaus.

Der Mann mit dem Messer wird als 28 bis 30 Jahre alt, zirka 1,90 Meter groß und mit athletischer Statur beschrieben. Zu einer Jogginghose trug er ein dunkles Sweatshirt mit Kapuze. Diese hatte er aufgesetzt. Der andere ist zirka 25 Jahre alt und 1,75 Meter groß. Er trug einen ungepflegten Dreitagebart, hatte einen Bauchansatz und wirkte auffallend unruhig. Zu einer schwarzen Lederjacke trug er eine blaue Jeanshose im „Baggy-Stil“ und eine schwarze Wintermütze. Nummer drei – der Schmieresteher – wird als etwa 22 Jahre alt, 1,70 Meter groß und schlank beschrieben.

Zeugenhinweise bearbeitet die Polizei unter der Rufnummer 02381 916-0

Kommentare (5)

Kommentieren