Rundblick-Unna » Mit Haftbefehl gesuchter Straftäter begeht zwei Verkehrsunfälle mit Flucht

Mit Haftbefehl gesuchter Straftäter begeht zwei Verkehrsunfälle mit Flucht

Ein mit Haftbefehl gesuchter Krimineller hat gestern die Polizei von Holzwickede bis Iserlohn in Atem gehalten. Der 27 jährige, aus Hagen stammende Verkehrsteilnehmer beging zunächst am späten Nachmittag nach einem Verkehrsunfall in Holzwickede, Hauptstraße, Fahrerflucht. Er richtete Sachschaden an. Ermittlungen ergaben, dass die Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs als gestohlen gemeldet waren.

Im Rahmen der Fahndung wurde der Flüchtige im Bereich Iserlohn durch mehrere Verkehrsverstöße und Vergehen auffällig, wie Anrufer der Polizei im Märkischen Kreis mitteilten. Gegen 17:50 Uhr verursachte er einen weiteren Verkehrsunfall in Schwerte, Wandhofener Straße: Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem 50 jährigen Radfahrer aus Schwerte. Dieser wurde durch den Verkehrsunfall verletzt und verbleibt stationär in einem Krankenhaus, es besteht zum Glück keine Lebensgefahr. Die wilde Flucht des Hageners durch den Südkreis endete schließlich abrupt, als er mit seinem Fahrzeug vor eine Hauswand krachte – „vermutlich auf Grund erhöhter Geschwindigkeit“, setzt die Polizei lakonisch hinzu -, doch er gab trotzdem noch nicht auf und floh zu Fuß weiter.

Durch Polizeibeamte der Wache Schwerte konnte der Kriminelle kurze Zeit später geschnappt werden. Und gab immer noch nicht auf: „Bei seiner Festnahme leistete der Täter Widerstand“, heißt es im Polizeibericht abschließend.

Vorerst sitzt der Mann hinter Schloss und Riegel.

Kommentare (8)

Kommentieren