Rundblick-Unna » Michael Helmert wird neuer Pfarrer in Königsborn

Michael Helmert wird neuer Pfarrer in Königsborn

Nun steht es fest: neuer Pfarrer in der Ev. Kirchengemeinde Königsborn wird Michael Helmert. Er wurde am heutigen Sonntag vom Presbyterium in die vakante Pfarrstelle gewählt (vakant wurde sie mit Pfarrer Andreas Taubes Abschied nach Heeren-Werve).

Im Anschluss an den Gottesdienst in der Paul-Gerhardt-Kirche fand unter reger Beteiligung der Gemeinde die Stimmauszählung statt.

Pfarrer Michael Helmert ist 36 Jahre alt, verheiratet und Vater einer Tochter. Er ist geborener Dortmunder und noch in der Ev. Kirchengemeinde Sprockhövel-Herzkamp tätig.

Sechs Stimmen aus dem Leitungsgremium waren für eine Wahl nötig. Mit 9:1 Stimmen fiel das Ergebnis damit deutlich für den 36-jährigen Michael Helmert aus. Sein Gegenkandidat war Pfarrer Thomas Ehrenberg. Beide hatten sich in der letzten Zeit der Gemeinde mit einem Gottesdienst und einer Konfirmandenstunde vorgestellt.

An eine solche Wahl-Prozedur konnte sich kaum jemand erinnern, Pfarrerin Stock, die als letzte in die Gemeinde kam, wurde von der Landeskirche vorgeschlagen. Stock selbst war nach der Wahl sichtlich erleichtert: „Nun wissen wir, wie es weitergeht, ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Kollegen.“

Paul-Gerhardt-Kirche

Im Gottesdienst betonte Superintendent Hans-Martin Böcker, dass Wahlen im besten Sinne christlich seien, und letztlich gute protestantische Tradition. Durch die Wahl führte die stellvertretende Assessorin des Kirchenkreises Anja Josefowitz. Jeder der Presbyter gab seinen Stimmzettel einzeln ab, dann wurde ausgezählt. Ein erster Wahlgang genügte, denn sechs Stimmen waren für eine Wahl nötig. Das Presbyterium hat 11 Sitze, inklusive der noch vakaten Pfarrstelle. Mehr als die Hälfte der Stimmen waren für die Wahl nötig.

Schon im September soll Pfarrer Michael Helmert nun auch in Königsborn beginnen, der Termin der Einführung steht noch nicht fest.

Kommentieren