Rundblick-Unna » Mehrere Einbrüche sowie Vandalismus an Pkw

Mehrere Einbrüche sowie Vandalismus an Pkw

Mehrere Einbrüche sowie Vandalismus an Fahrzeugen meldet die Polizei bis zum Mittag fürs vergangenen Wochenende.

Lünen, Virchowstraße: Durch ein auf Kipp stehendes Fenster verschaffte sich mindestens ein Einbrecher Zutritt zu einer Erdgeschosswohnung, Schmuck wird gestohlen. Die Wohnungsinhaber entdecken erst am Morgen die durchwühlten Schränke und riefen sofort den Notruf.

Bergkamen: Am Sonntag hebelten Täter zwischen 13 Uhr und 15.40 Uhr eine Terrassentür eines Einfamilienhauses Im Kattros auf. Sie durchsuchen mehrere Räume und entwenden Bargeld. In der Nacht zu Samstag dringen Unbekannte durch ein Fenster ins Büro eines Bildungszentrums an der Präsidentenstraße ein. Sie durchsuchten die Schränke und Schreibtische nach Wertgegenständen. Ob etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest.

Schwerte: Der Polizei sind mehrere beschädigte PKW gemeldet worden, alle von Samstagnacht. An der Poststraße zerkratzen Unbekannte einen Kotflügel und eine Tür an einem schwarzen Peugeot 207. An der Große Marktstraße wird ein silberner Fiat Punkto zerkratzt und an der Ostenstraße ein roter BMW Mini. Bereits in der Nacht zuvor ist an der Kötterbachstraße ein weißer Citroen Berlingo durch Fußtritte beschädigt worden.

Selm: In der Zeit von Dienstagmittag bis Sonntag, 18 Uhr, hebeln Täter ein Kellerfenster eines Einfamilienhauses an der Kurt-Schumacher-Straße auf. Beute: Schmuck, Bargeld und Münzen.

 

Zu den Einbrüchen gerade jetzt im Sommer stellt die Polizei aus akutem Anlass folgende Ratschläge online:

   - Gerade jetzt im Sommer stellen beispielsweise auf Kipp gestellte
     Fenster immer wieder ein Problem dar. Daher rät die Polizei: 
     Schließen Sie Fenster und Balkon- oder Terrassentüren auch, wenn
     Sie nur kurz das Haus verlassen. Ein auf Kipp gestelltes Fenster
     ist für Einbrecher wie ein offenes Fenster.
   - In der derzeitigen Urlaubszeit ist es zudem wichtig, das Haus 
     bei längerer Abwesenheit bewohnt erscheinen zu lassen. Bitten 
     Sie zum Beispiel Nachbarn, den Briefkasten zu leeren, Rollladen 
     oder Beleuchtung zu betätigen.
   - Und bieten Sie Einbrechern keine Einladung, indem Sie auf Ihrem 
     Anrufbeantworter oder in sozialen Netzwerken Auskunft über ihre 
     Abwesenheit geben.
   - Zum Schutz vor Einbrechern gehört außerdem eine gute 
     Nachbarschaft. Sein Sie ein wachsamer Nachbar! Melden Sie 
     verdächtige Beobachtungen in ihrer Wohnumgebung sofort der 
     Polizei über den Notruf 110.

Kommentare (15)

Kommentieren