Rundblick-Unna » Mehrere Einbrecherbanden geschnappt: 78 Verdächtige, 42 Haftbefehle, 2 Abschiebungen, mehrere 100000 € Schaden

Mehrere Einbrecherbanden geschnappt: 78 Verdächtige, 42 Haftbefehle, 2 Abschiebungen, mehrere 100000 € Schaden

Erfolg gegen die organisierte Bandenkriminalität. Den Ermittlern in Dortmund ist eine albanische Bande ins Netz gegangen, der bisher 109 Wohnungseinbrüche nachgewiesen wurden – verübt im gesamten Umkreis Dortmunds. 14 Tatverdächtige wurden ermittelt, 11 Haftbefehle erlassen. In dieser Gruppe befanden sich einige alte „Bekannte“ der Ermittlungskommission.

Eine weitere Tätergruppe war den Ermittlern bereits im Sommer ins Netz gegangen: Dieser Bande konnten 103 Wohnungseinbrüche nachgewiesen werden, die Hälfte außerhalb der Stadtgrenzen verübt. Bilanz bei dieser Bande: 16 Tatverdächtige, 6 Haftbefehle.

Insgesamt konnten die Ermittler der Kommission „Schmelze“ im vorigen Jahr 653 Straftaten aufklären – darunter 363 Einbrüche über die Region Dortmund hinaus, also auch im Kreis Unna.

Insgesamt 78 Tatverdächtige unterschiedlichster Nationalität und Herkunft kommen für diese Taten in Frage. 42 Haftbefehle wurden erlassen, zwei Tatverdächtige abgeschoben.

Der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf mehrere 100 000 Euro.

Auch die Sonderkommission gegen nordafrikanische Taschendiebe und Räuber stellte heute ihre erste Zwischenbilanz vor: Ihr ist seit September die Aufklärung von rund 60 Straftaten gelungen, und 30 Haftbefehle wurden erwirkt.

Zum Bericht: http://rundblick-unna.de/erste-bilanz-der-ek-mahgreb-60-straftaten-geklaert-30-nordafrikaner-in-u-haft/

 

Kommentare (23)

Kommentieren