Rundblick-Unna » Medizinischer Notfall: Bier-Laster durchbrach A44-Leitplanke, kippte um – Fahrer schwer verletzt – 6 Stunden Vollsperrung

Medizinischer Notfall: Bier-Laster durchbrach A44-Leitplanke, kippte um – Fahrer schwer verletzt – 6 Stunden Vollsperrung

Bierströme ergossen sich über die Autobahn, der Fahrer des Lasters wurde schwer verletzt, die Autobahn blieb über sechs Stunden gesperrt. Wie  bereits vorab berichtet, durchbrach heute Morgen ein Lkw die Mittelleitplanke der A 44 zwischen der Anschlussstelle Soest und Anschlussstelle Soest-Ost.

Nach jetzigen Erkenntnissen und eigenen Angaben des 62-jährigen Fahrers aus Essen verlor er gegen 9 Uhr aufgrund eines medizinischen Notfalls die Kontrolle über den Lkw. Dieser geriet daraufhin ins Schlingern, schleuderte über die Fahrbahn in Richtung Dortmund von rechts nach links und prallte gegen die Mittelleitplanke.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Schutzplanke durchbrochen, so dass der Lkw über den Mittelstreifen gegen die Betongleitschutzwand krachte. Hierdurch stürzte das Fahrzeug auf die linke Fahrzeugseite und blieb auf den beiden Fahrstreifen der Richtungsfahrbahn Kassel liegen.

Der Essener verletzte sich bei dem Unfall schwer. Er wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Ein VW Caddy wurde durch umherfliegende Trümmerteile beschädigt, der Fahrer kam mit dem Schrecken davon.

Bei dem Unfall ergoss sich ein Teil der auf dem Lkw geladenen Getränkeflaschen – überwiegend Bier – über die Fahrbahn und den Seitenstreifen.

Für die Dauer der Unfallaufnahme, Räumung der Unfallstelle und Reinigung der Fahrbahn blieb die Richtungsfahrbahn Kassel bis um 15.15 Uhr gesperrt.

Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden von rund 120.000 Euro.

Kommentare (4)

Kommentieren