Rundblick-Unna » Massenschlägerei zwischen deutschen und zugewanderten Jugendlichen in Kamen

Massenschlägerei zwischen deutschen und zugewanderten Jugendlichen in Kamen

Mehrere Verletzte, mehrere Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung – der Hintergrund der Gewalteskalation ist noch unklar:  Erst der Einsatz massiver Polizeikräfte konnte jedenfalls am gestrigen Abend eine Massenschlägerei im Postpark Kamen beenden.

Wie die Polizei heute Morgen in ihrer Zusammenfassung schreibt, war eine Gruppe  überwiegend deutscher Jugendlicher mit einer Gruppe  jugendlicher Zuwanderer in Streit geraten. Die Auseinandersetzung entwickelte sich zu einer wüsten Schlägerei, an der insgesamt ca. 50-60 junge Leute beteiligt waren.

Zwei der Schläger mussten aufgrund von Verletzungen in einem Krankenhaus behandelt werden. Einige weitere Personen erlitten leichtere Blessuren. Vorübergehend nahm die Polizei zwei Kontrahenten mit zur Wache Kamen, wo sie aber mittlerweile wieder entlassen wurden.

Insgesamt stellte die Polizei vor Ort die Personalien von 21 beteiligten Jugendlichen fest. „Eine Vielzahl an Platzverweisen und eine starke polizeiliche Präsenz führten schließlich zur Befriedung“, schreibt die Pressestelle zusammenfassend.

Der Hintergrund der heftigen Auseinandersetzung ist noch nicht bekannt. Einige Beschuldigte müssen sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Beteiligung an einer Schlägerei verantworten. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei in Kamen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Kamen unter der Telefonnummer 02307- 921-3220 oder die Polizei in Unna unter 02303 – 921 0 entgegen.

polizeiwache unna

UPDATE Samstagmittag

Die Polizeileitstelle in Unna (Bild oben) bestätigte uns auf Anfrage die Information eines Lesers, der sich als Zeuge der Auseinandersetzung zu erkennen gab. Danach wurden die Strafverfahren wege Körperverletzung und Beteiligung an einer Schlägerei ausschließlich gegen junge Zuwanderer eingeleitet. Die Grundlage dafür bildeten die bisherigen Aussagen der Beteiligten bzw. Augenzeugen.

Nicht bestätigen kann die Leitstelle bisher, dass die Gruppe der zugewanderten Jugendlichen mit Provokationen den Streit angefangen habe – mit Drohrufen wie „Kommt nur her, wir stechen euch ab!“ Aus welcher der beiden Gruppen die Prügelei provoziert worden sei, welche Worte dabei gefallen seien, müssten jetzt die Ermittlungen der kommenden Woche ergeben.

„Wir werden uns hier nicht an Spekulationen beteiligen“, war die klare Ansage des leitenden Beamten heute Mittag in der Wache Unna. Ob und wie stark Alkohol im Spiel gewesen sei, ob evtl. Waffen zum Einsatz kamen, all das „enzieht sich derzeit unserer Kenntnis“, so die vorläufige Schlussaussage der Polizei. Abschließend bezifferte sie die Zahl der an diesem Abend eingesetzten Beamten mit gut zwei Dutzend.

Weitere Erkenntisse über die Hintergründe des Vorfalls werden in der kommenden Woche über die Polizeipressestelle zu erfahren sein.

Kommentare (101)

  • Hans-Ulrich Voß via Facebook

    |

    Eine vorgezogene #BudSpencer #Gedächtnisschlägerei? ? :)

    Antworten

  • Detlef Quardon via Facebook

    |

    Die deutschen Jugendlichen lassen sich eben nicht soviel gefallen wie eine Mehrzahl der älteren Generation.

    Antworten

    • Lucky Fröhlich via Facebook

      |

      Genau so ist es!!!

      Antworten

    • San Ja via Facebook

      |

      Und du warst dabei deshalb weißt du das die Ausländer schuld sind ???
      Und du wunderst die warum man euch noch immer als Ausländer feindlich abstempelt????

      Es sind keine Details bekannt und direkt sind die Ausländer schuld….

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      San Ja – absolut richtig, es ist bisher nichts über die Ursache der Schlägerei bekannt. Möglicherweise sind auch beide Gruppen gleichermaßen verantwortlich?

      Antworten

    • Arndt Schulte via Facebook

      |

      Ohh bitte ausgerechnet jemand der unteranderem für diese Vorurteile mit verantwortlich ist beschwert sich über eine Vorverurteilung? Ich erinnere mich da an eine Gerichtsverhandlung wegen Körperverletzung?!

      Antworten

    • San Ja via Facebook

      |

      Eben, zu viel Alkohol und gegenseitig provoziert und schon geht’s los.

      Laut Detlef quardon Aussagen kommt es rüber als ob die deutschen lieb waren und die Ausländer wild auf die eingeprügelt haben. Und weil solche Leute wie er direkt scheisse labern kommen wieder die Vorurteile!

      Antworten

    • San Ja via Facebook

      |

      Was hat eine Gerichtsverfahren mit der aktuellen Schlägerei zu tun ? Außerdem ist die Verhandlung über 7 Jahre her.

      Es geht darum das hier nicht klar ist wer schuld hat aber direkt sie Ausländer als Täter abgestempelt werden

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Könnt ihr euch mal alle bitte etwas abregen, bis wir – offiziell – mehr wissen? Vielen Dank.

      Antworten

    • Detlef Quardon via Facebook

      |

      @ San Ja Der einzige der hier „Scheiße“ labert sind Sie.

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Und jetzt gut, okay? Ansonsten müssen wir die Feuerwehr spielen.

      Antworten

    • Detlef Quardon via Facebook

      |

      Keine Sorge, hier muss nichts gelöscht werden, brennt ja nichts. ?

      Antworten

    • Detlef Quardon via Facebook

      |

      Keine Sorge, hier muss nichts gelöscht werden, brennt ja nichts. ?

      Antworten

    • San Ja via Facebook

      |

      ?? jaja gegen die Ausländer scheiße labern und wenn es richtig gestellt wird dann den Spieß umdrehen ???
      Admin am besten löschen der ist es nicht wert das man sich über so einen Clown aufregt

      Antworten

    • Degirb Gnoleic via Facebook

      |

      Sich nichts gefallen lassen oder sich selbst verteidigen, das ist dann wohl die Frage , man kann sich ja nicht einfach verprügeln lassen …. :-( ich k a n n mich verteidigen 😉

      Antworten

    • Detlef Quardon via Facebook

      |

      Zum Glück wissen wir ja jetzt wer der Clown ist. !!!!San Ja !!!!!!

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Detlef Quardon – noch brennt vielleicht nichts, unsere Rauchmelder piepsen aber schon.

      Antworten

    • San Ja via Facebook

      |

      Genau Detlef. Das wissen wir.

      Antworten

    • fürst

      |

      Detlef Quardon: Meine Erfahrungen sind völlig gegenteilig.
      Die deutschen Jungendlichen, die ich kenne, und von denen ich lese, ducken ab und werden bereits in den Schulen von Nichtdeutschen gemobbt, lassen sich dominieren.

      Antworten

    • Dagmar Kuhn via Facebook

      |

      Rundblick Unna…wenn ihr sowas ohne genaue Kenntnisse oder Details ins Netz setzt, ist doch normal das Spekulationen entstehen und der Ton rauer wird,oder?

      Antworten

      • Silvia Rinke

        |

        Liebe Dagmar Kuhn. Wenn Medien über jede Polizeimeldung „genauere Kenntnisse oder Details“ bieten müssten, würden 90 Prozent aller Polizeimeldungen einschließlich Unfallberichte nicht mehr publiziert. In diesem Fall hier hat sich ja aufgrund der Weitergabe des bisher Bekannten bereits ein Augenzeuge gemeldet. Dass der Ton rauer wird, damit müssen und können wir leben. Bis zu einer gewissen Grenze. VG aus der Redaktion.

        Antworten

  • Marcus Stadel via Facebook

    |

  • Dagobert

    |

    Sehr sinnvoll, dass einige Beschuldigte sich für ihr Verhalten verantworten müssen. Mich würde ja interessieren, zu welcher Gruppe diejenigen gehören, die wegen Körperverletzung angeklagt werden.

    Antworten

    • Stefanus Maxus via Facebook

      |

      Dagobert: Lass mich raten, die Deutschen????

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Das wissen wir noch nicht.

      Antworten

    • Fabian Giebert

      |

      Hallo, ich war ein Zeuge dort und die Leute, die angezeigt wurden, waren die Jugendlichen Zuwanderer. Sie haben durch Provokation und Rufen wie „komm doch her ich stech dich ab“ die Schlägerei provoziert.

      Antworten

      • Rundblick Unna via Facebook

        |

        Hallo, Fabian Giebert. Danke für deine Info. Wir klären die Sachlage gerade bei der Polizei ab.

        Antworten

      • Rundblick Unna via Facebook

        |

        UPDATE ist gemacht: Der erste Teil von Fabian Gieberts Aussage wurde uns gerade von der Polizeileitstelle in Unna bestätigt. Der zweite Teil kann bisher nicht bestätigt werden.

        Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Deine Frage, dagobert, haben wir gerade mit unserem Update beantwortet.

      Antworten

      • Dagobert

        |

        Danke fürs Nachfragen. Der Rundblick Unna macht wirklich guten und ehrlichen Journalismus. Nochmals danke dafür.

        Antworten

        • Rundblick Unna via Facebook

          |

          Es wäre uns lieber, wenn wir nicht ständig nachfragen müssten. Man bringt manche Polizeisprecher – nicht in diesem Fall, aber es kommt vor – mit solchen Nachfragen auch hörbar in Erklärungsnöte.

          Antworten

    • Degirb Gnoleic via Facebook

      |

      Danach wurden die Strafverfahren wege Körperverletzung und Beteiligung an einer Schlägerei ausschließlich gegen junge Zuwanderer eingeleitet. Die Grundlage dafür bildeten die bisherigen Aussagen der Beteiligten bzw. Augenzeugen. DAS habe ich gelesen und das wird wohl die Wahrheit sein, Fazit: die jungen Leute wissen wohl vor „Langeweile“ nichts mit sich an zu fangen ….. Gebt ihnen was Sinnvolles zu tun, damit sie auf andere Gedanken kommen ….. sie brauchen „Verantwortung“ …..

      Antworten

  • Stefanus Maxus via Facebook

    |

    Was war los? Sind die deutschen Jugendlichen in das vermeintliche Revier irgendwelcher Machomänner und Paschas eingedrungen? Welchen MIgrationshintergrund hatten die überhaupt? Haben sie gar womöglich auch an deren heiligen Pinkelstein in dem Park gepiselt??? Dumm geguckt??? Fragen über Fragen….

    Antworten

  • Marc Weber via Facebook

    |

    So ungefähr , Marcus Stadel 😀

    Antworten

  • Rundblick Unna via Facebook

    |

    Wir versuchen zu den Hintergründen noch mehr herauszubekommen. Bei so vielen Beteiligten hört es sich derzeit noch nach einem ziemlichen Kuddelmuddel an.

    Antworten

  • Thomas Repping via Facebook

    |

    Na da waren doch bestimmt die Bösen Deutschen schuld. Alles andere wehre nur ein Einzelfall.

    Antworten

    • Susanne Herzog via Facebook

      |

      Deutsche sind ja auch per se die besseren Menschen, nicht wahr?
      Das braune Gedankengut ist wie eine Seuche, die sich einfach nicht ausrotten lässt. Leider.

      Antworten

    • Thomas Repping via Facebook

      |

      Susanne Herzog eventuell erst denken dann Schreiben. Einige meiner Besten Freunde sind Ausländer. .

      Antworten

    • Stefanus Maxus via Facebook

      |

      Thomas Repping Es gibt auch selten bis nie Probleme mit Ausländern wie Griechen, Italienern, Spaniern, Franzosen. Es sind leider eben häufig Leute aus islamisch geprägten Kulturkreisen. Und das ist ja wohl nicht Schuld der anderen Menschen hier in Deutschland.

      Antworten

    • Susanne Herzog via Facebook

      |

      Thomas Repping, interessant. Aber diese Information haben Sie mir vorenthalten. ?
      Mit dem Denken und dem Schreiben sollten Sie es selbst ein wenig genauer nehmen…
      Vielleicht mal die neuste Kriminalstatistik lesen? Danach sind Flüchtlinge nämlich nicht krimineller als Deutsche, eher sogar weniger. Kriminell werden Migranten leider häufiger in der zweiten Generation, aber in erster Linie wegen fehlender Perspektiven und einem entsprechenden Umfeld. Daran sieht man wieder, wie wichtig und notwendig vernünftige Integration ist.

      Antworten

      • fürst

        |

        Hahahaahahahahahha. „Kriminalstatistik“. Volksverblödungskonstrukt.

        Antworten

      • fürst

        |

        Widerwärtiger Kommentar, meiner Meinung nach. Schuld sind wir Deutschen – wieder einmal.

        Antworten

    • Dagobert

      |

      Liebe Frau Herzog, meinen Sie die Zahlen, die vom „Mediendienst Integration“ veröffentlicht wurden ? Diese Zahlen werden schon durch die Tatsache widerlegt, dass rund 30 % (U-Haft sogar 62 % !) der Gefängnisinsassen ausländische Mitbürger sind. Da glaube ich doch lieber einer Polizisten:
      http://www.derwesten.de/staedte/bochum/polizistin-zahlen-zu-fluechtlingskriminalitaet-sind-gefaelscht-id11405034.html
      Eigentlich reicht es auch schon aus, wenn man ab und zu mal Nachrichten liest, um zu erkennen, das die Daten von der nicht vorhandenen Flüchtlingskriminalität Unsinn sind.
      Das reflexartige Unterstellen „braunes Gedankengutes“ bei jedem, der eine andere Meinung hat, finde ich inzwischen nur noch kindisch. Wenn es Ihnen Spaß macht: Bitte beschimpfen Sie mich jetzt als Rassisten, Faschisten, Fetischisten und Rechtsradikalen. Es juckt mich nicht mehr.

      Antworten

    • Thomas Repping via Facebook

      |

      Da glaube ich eher an die Unschuld einer Hure als an staatliche Statistiken die eh gefälscht sind .

      Antworten

  • David Gausmann via Facebook

    |

    Na schau an, heute wieder gemütlicher Rassistenstammtisch? Aber wo bleibt Fürst mit seinen Sprüchen?

    Antworten

    • Dagobert

      |

      Ich finde es auch schade, dass viele Menschen eine vorgefasste Meinung haben. Leider wird diese vorgefasste Meinung durch die vielen, viele Ereignisse und Täterbeschreibungen bei Überfällen in den letzten Monaten bekräftigt. Genau deswegen ist es ja wichtig, dass umfassend berichtet wird, damit Vorurteile nicht verfestigt werden. Doof ist nur, wenn sich die Vorurteile dann doch bestätigen.

      Antworten

    • Stefanus Maxus via Facebook

      |

      Es steht 1:0 für den „Rassistenstammtisch“!

      Antworten

      • Dagobert

        |

        1:0 ? Im Ernst ? Ich habe jetzt nicht mitgezählt, aber 548028 : 0 müsste her hinkommen.

        Antworten

    • fürst

      |

      Fürst ist das dämliche Gutmenschen-Gesülze schlichtweg leid und ist lieber aktiv an rechter Stelle.

      Antworten

      • Peter Köhler via Facebook

        |

        Ich liebe Sie Fürst.

        Antworten

        • fürst

          |

          Danke, Peter Köhler, beruht auf Gegenseitigkeit.
          Es ist das Geschwafel von oben z.B. Susanne Herzog: da kommt die doch tatsächlich mit der neuen „Kriminalstatistik“. …
          (Editiert. Keine persönlichen Beleidigungen.)

          Antworten

  • Jana Kopetzki via Facebook

    |

    Wenn ich so etwas lese, sind es eigentlich immer die bösen Flüchtlinge. Viele Kinder werden doch heute schon dazu erzogen zu denken, dass alle Flüchtlinge böse sind. Richtig arm.

    Antworten

  • Jos van Veghel via Facebook

    |

    Soweit mir bekannt wurden beim Rudelgucken Deutsche Mädchen begrapscht…deren Freunde wollten das wohl „klären“..

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Bei welchem Rudelgucken und wieso wurden diese Fälle dann nicht angezeigt?

      Antworten

    • Jos van Veghel via Facebook

      |

      Kamen Markt..

      Antworten

    • Thomas Gragen via Facebook

      |

      Das stimmt nicht! Es gab keine Störungen auf dem Markt. Ich muss es wissen.

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Von Störungen auf dem Markt bzw. irgendwelchen Belästigungen ist der Polizei nichts bekannt. Wir haben gerade nachgefragt.

      Antworten

    • Thomas Gragen via Facebook

      |

      Ich hatte dort Dienst. Und uns ist auch nix gemeldet worden. Wir waren die Security vor Ort.
      Deswegen sollte man vorsichtig sein mit solchen Aussagen.

      Antworten

    • Jos van Veghel via Facebook

      |

      Das war keine Aussage…Ich sagte soweit mir bekannt…Ich hab bisken was in Gesprächen unter Jugendliche was gehört,ob es den Tatsachen entspricht kann ich nicht sagen ☺

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Thomas Gragen – danke! Nein, es gibt keinerlei Kenntnis der Kamener Polizei über irgendwelche Übergriffe. Der Beamte, mit dem wir eben gesprochen haben, war selbst vor Ort. Aufpassen mit solchen waghalsigen Behauptungen!!

      Antworten

    • Jos van Veghel via Facebook

      |

      Rundblick ich hab nix behauptet das ist ja wohl jetzt die Höhe ????

      Antworten

    • Jos van Veghel via Facebook

      |

      Das nehmt mal schön zurück..???

      Antworten

    • Jos van Veghel via Facebook

      |

      Das nehmt mal schön zurück..???

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Gut jetzt damit. Halten wir uns an das, was bestätigt ist, okay?

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Gut jetzt damit. Halten wir uns an das, was bestätigt ist, okay?

      Antworten

    • Jos van Veghel via Facebook

      |

      Ihr stellt mich hier als Vollpfosten hin der Behauptungen aufstellt hin…geht gar nicht!Ob Ihr hier das sagen habt oder nicht…empörende Frechheit!????

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Jos van Veghel , aber nicht doch. Wir haben uns lediglich bei der Polizei erlaubt nachzufragen, ob es Erkenntnisse über Belästigungen beim Rudelgucken auf dem Alten Markt in Kamen gibt. Diese gibt es offiiziell nicht. VG.

      Antworten

    • Thomas Gragen via Facebook

      |

      Und ich kann das bestätigen da ich vor Ort gearbeitet habe.

      Antworten

    • Jos van Veghel via Facebook

      |

      Thomas Gragen – danke! Nein, es gibt keinerlei Kenntnis der Kamener Polizei über irgendwelche Übergriffe. Der Beamte, mit dem wir eben gesprochen haben, war selbst vor Ort. Aufpassen mit solchen waghalsigen Behauptungen!!

      LEST Euren letzten Satz!?

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      (TD) Der letzte Satz lautet: Aufpassen mit solchen waghalsigen Behauptungen …. Also ich sag es mal so: Wir schenken einer offiziellen Aussage natürlich mehr vertrauen, als einer Aussage, wie: Ein Freund hat gesagt, daß ein Freund hörte, wie ein anderer gesagt haben soll, dass einer was sagte^^ also bitte ….

      Antworten

    • Silvia Rinke via Facebook

      |

      Danke, Totto.

      Antworten

    • Jos van Veghel via Facebook

      |

      Ich wollte nur kundtun was ich gehört hab…werd mir demnächst jeden Kommentar ersparen und Euch den Daumen wieder entziehen,war ja nicht das erste mal das Ihr hier meint Ihr müsstet so sein..langes Leben noch ?

      Antworten

    • Jana Kopetzki via Facebook

      |

      Die, die gegen die Flüchtlinge sind behaupten jetzt scheinbar bei jeder Veranstaltung im Freien, mit vielen Besuchern, dass irgendwer begrapscht wurde… ??????

      Antworten

  • Rundblick Unna via Facebook

    |

    Ergänzung: In Hamm-Heesen ließen Jugendliche und junge Männer heute Nacht ebenfalls die Fäuste sprechen. http://rundblick-unna.de/35jaehriger-von-gruppe-junger-maenner-angegriffen-und-verletzt/

    Antworten

  • Marcus Stadel via Facebook

    |

    Es wird sich bestätigen…

    Antworten

  • thomas

    |

    Rassisten Stammtisch hört sich gut an. Was hier manchmal abgeht.schon krass

    Antworten

    • fürst

      |

      Ich fände an einem solchen Stammtisch nichts Verwerfliches.
      Es kann und darf doch -auch in einer Pseudo-Demokratie- nicht sein, daß ich alle Menschen lieben oder mögen muß.
      Zumindest lasse ich mir nicht diktieren, daß ich jede Rasse in unserem Land mögen oder akzeptieren muß.

      Antworten

      • fürst

        |

        Zur Klarstellung: Mir ist es auch sch….egal, ob ich als Rassist angesehen werde.
        Nur, bitte, nicht links einordnen! DAS wäre für mich eine Beleidigung.
        Wer seinen Wert kennt, braucht nicht um Zustimmung zu buhlen

        Antworten

        • Peter Köhler via Facebook

          |

          Wenn solche Leute sie als Rassisten bezeichnen sagt das doch mehr über die aus als über Sie. Aber die dürfen ja andere beleidigen und diffamieren. Redet man selber Tacheles machen die sich doch ins Höschen.

          Antworten

  • Peter Köhler via Facebook

    |

    Ich mag diese Linken Rassisten und deutschenhasser auch nicht.

    Antworten

    • Dagobert

      |

      Geht mir genauso, Peter Köhler. Ich habe selber einen Migrationshintergrund und musste mit Entsetzen feststellen, dass bei manchen Mitmenschen der Rassismus gegenüber Deutschen in den letzten Monaten massiv zugenommen hat. Leider glauben die linken Rassisten auch noch, sie tun etwas Gutes und seien im Recht.

      Antworten

      • Peter Köhler via Facebook

        |

        Und wie leicht es diesen Linken vögeln über die Lippen geht andere als Rassisten zu bezeichnen. Aber so sind die.

        Antworten

        • fürst

          |

          Ja, Peter Köhler, „so sind die.“
          So waren die Kommunisten schon immer.

          Antworten

      • Stefanus Maxus via Facebook

        |

        Peter Köhler Man muß heute ja nur gegen Merkel sein, schon ist man als Rassist abgestempelt…

        Antworten

      • Stefanus Maxus via Facebook

        |

        Peter Köhler Wenn den Linken die Argumente ausgehen, das ist immer sehr schnell der Fall, pöbeln sie rum. Prima zu sehen in den Blogs von FAZ, Der Westen usw…

        Antworten

      • Peter Köhler via Facebook

        |

        Die haben einfach keine Argumente. Predigen Menschenliebe und bla haben aber keine Skrupel andere zu beleidigen. Der Widerspruch fällt denen nicht auf. Ich denke viele sind auch etwas dumm. Gut dass ich mich auf diesen Blogs nicht zu oft rumtreibe würde mich nur zu sehr aufregen. Tu ich ja hier schon.

        Antworten

      • Stefanus Maxus via Facebook

        |

        Peter Köhler Aufregen lohnt nicht, man kennt die „üblichen Verdächtigen“ lächelt milde und überliest deren geistigen Dünn…… einfach!

        Antworten

  • Dinse Hans-Otto

    |

    Wie oft musste in früheren Jahren über solche Vorkommnisse berichtet werden? Gibt es eine Häufung und lassen sich daraus Wahrscheinlichkeiten ableiten. Ich rede von der Zeit vor 2015.

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Im Postpark Kamen gab es schon früher öfter mal Schlägereien unter betrunkenen Jugendlichen, schon vor 15 Jahren. Der erste Fall ist das nicht.

      Antworten

      • fürst

        |

        … und im Kaiser-Reich wahrscheinlich doch auch schon.
        Auch Verallgemeinerung ist Kleinreden.

        Antworten

  • Vivian Brandt via Facebook

    |

    Marvin

    Antworten

  • Christina Felly via Facebook

    |

    Eindeutig Anfang vom Bürgerkrieg! ?

    Antworten

    • fürst

      |

      Fände ich zeitgerecht, überfällig und angesagt.

      Antworten

  • Christa Nützer via Facebook

    |

    Hir ist ja nur noch Gewald am start was soll.das denn noch Geben. Zum Kotzen.

    Antworten

  • Wiebke Krampe via Facebook

    |

    10:0 für die Deutschen

    Antworten

  • fürst

    |

    Die Aufräumpartei für Deutschland (AfD) wird es hoffentlich richten können:
    http://www.derwesten.de/politik/studenten-waehlen-afd-erstmals-in-ein-hochschulparlament-id11992041.html

    Antworten

    • Stefanus Maxus via Facebook

      |

      Ein wichtiges Gegengewicht zu den linken Spinnergruppen aus Ewigkeitsstudenten, die sich sonst so an den Unis tummeln…

      Antworten

    • wunderlich

      |

      Die, die gerade zeigen, was sie wirklich können und sich selbst ordentlich demontieren?

      Antworten

  • fürst

    |

    Mal wieder richtig erkannt, Stefanus Maxus. Genau das wollte ich dargestellt haben.
    Die Linksindoktrinierung in den Schulen sollte so ihren Anfang vom Ende gefunden haben.

    Antworten

    • Stefanus Maxus via Facebook

      |

      Fürst: Das ist noch ein langer Weg, doch je mehr Schüler mittlerweile in ihrem persönlichsten Umfeld die „Dankbarkeit“ von Merkels Gästen am eigen Leib zu spüren kriegen, desto weniger glauben die noch ihren Alt-68er LinksGrün-„Pädagogen“.

      Antworten

Kommentieren