Rundblick-Unna » Maskierter mit Messer überfällt Wettbüro an Bahnhofstraße

Maskierter mit Messer überfällt Wettbüro an Bahnhofstraße

Bewaffneter Raubüberfall in der Unnaer Fußgängerzone. Mit gezücktem Messer hat am späten Samstagabend ein maskierter Räuber das Wettbüro auf der Bahnhofstraße in Unna überfallen und Geld erbeutet.

Der Täter betrat das Wettbüro gegen 22.37 Uhr, berichtet die Polizei – unmittelbar nachdem die letzten Kunden die Geschäftsräume verlassen hatten. Unter Vorhalt eines Messers forderte er die Herausgabe von Bargeld und bekam eine Summe, mit der er sich dann in unbekannte Richtung aus dem Staub machte.

Täterbeschreibung laut Polizeibericht:  komplett schwarz gekleidet, schwarze Schuhe mit weißen Sohlen, zirka 180 Zentimeter groß, sprach mit ausländischem Akzent ähnlich marokkanisch, rumänisch, Sinti oder Roma.

Hinweise nimmt die Polizei in Unna (Tel.: 02303/9213122) entgegen.

Kommentare (18)

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Von solchen Vorfällen werde ich Mutlos.

    Antworten

    • Sandra Schönig via Facebook

      |

      klasse so holt man sich noch mehr Kriminalität ins Land..Danke an Frau Merkel

      Antworten

      • sven

        |

        und was hätten Sie geschrieben, wenn der Täter ein Deutscher gewesen wäre? Unabhängig davon ob es ein marokkaner, inder, schwede oder was auch immer war, war es ersteinmal ein Mensch, und mit solchen rassistischen Bemerkungen verunglimpfen Sie all die Anderen gleicher Herkunft, die nichts damit zu tun haben. Also erst denken und nicht einfach aus langeweile Sch…e schreiben!

        Antworten

        • Helmut Brune via Facebook

          |

          Na ja, Sven, du scheinst ja Bescheid zu wissen. Dann schreibe mal was Konstruktives. Einfach über jemanden her zu fallen ist ja wohl eine der leichtesten Übungen. Im übrigen verpflichtet dich niemand meine Kommentare zu lesen.

          Antworten

        • Sven Andresen via Facebook

          |

          Ich bin nicht über Sie hergefallen, ich habe lediglich den wenig gehaltvollen Inhalt des Kommentars und die subtil angedeutete Opferhaltung kritisiert.

          Antworten

    • Stefanus Maxus via Facebook

      |

      Warum mutlos? Ist doch jetzt alles so schön bUNt hier in Unna!

      Antworten

    • Marianne Schaller via Facebook

      |

      Oh je, ist Unna so gefährlich? ? Jeden Tag diese Berichte. …brauche keinen Krimi mehr zu schauen…..???

      Antworten

      • sven

        |

        Ja Frau Schaller, das Leben ist gefährlich. Was wollen Sie machen? Wenn Sie in Unna von einem Hund gebissen werden, wollen Sie dann alle Hunde verbieten oder besser noch erschießen, Politiker dafür verantwortlich machen, auswandern oder was?

        Antworten

    • sven

      |

      Ja, Helmut Brune, der ja zu Allem seinen Kommentar ablässt, den niemand braucht, weil darin nicht mal ansatzweise eine Aussage enthalten ist, die brauchbar wäre, dann pack dir mal an die Eier und hör auf zu jammern.
      Und das meine ich in einem guten Sinne!

      Antworten

      • Rundblick Unna via Facebook

        |

        sven, bitte keine persönlichen Beleidigungen. Danke.

        Antworten

      • Sven Andresen via Facebook

        |

        Rundblick Unna war sachlich 😉 und mit Begründung!

        Antworten

      • Rundblick Unna via Facebook

        |

        Sven Andresen – Wenn „pack dir mal an die Eier“ für dich sachlich ist, sind wir der Osterhase, der diese Eier bringt. Also, ist angekommen, ok?

        Antworten

      • Sven Andresen via Facebook

        |

        jugendliche umgangssprachliche sinnbildliche Umschreibung bezogen auf einen Mann für „reiß dich mal zusammen und sei nicht so ein Weichei“. Oder ist Weichei auch wieder eine Beleidigung? Man muss ja aufpassen, das man heutzutage immer politisch korrekt ist und bloß niemanden zu Nahe tritt (und schon gar nicht in die E…)

        Antworten

      • Rundblick Unna via Facebook

        |

        Zum letzten Mal: keine persönlichen Angriffe und Beleidigungen. Das hat nichts mit Umgangssprache und bei uns hier erst recht nichts mit irgendwelcher politischen Korrektheit zu tun. Gute Nacht.

        Antworten

      • Sven Andresen via Facebook

        |

        Gute Nacht.

        Antworten

  • Dzesika Magdalena Nowak via Facebook

    |

    Hamso Abdel

    Antworten

  • Wierumer

    |

    Aktueller Bericht aus der Welt. Wir werden verarscht und vorgeführt, speziell von der rot grünen Landesregierung hier in NRW

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article151086192/Politiker-schwiegen-ueber-Gewalt-durch-Nordafrikaner.html

    Antworten

  • sven

    |

    wenn ich hier so einige Kommentare lese, erweckt das bei mir den Eindruck, dass anscheinend viele Menschen ihre ganze Selbstverantwortung an sogenannte höhere Instanzen wie Politik, Rechtsprechung und Polizei abgegeben haben, sodass sie jetzt nur noch in der Lage sind, zu Allem jammernde teils rassistische Kommentare, wie schlecht und schlimm Alles ist, abzugeben, ohne sich vorher selbst zu reflektieren und mal selbstkritisch in Sich zu gehen. Frieden

    Antworten

Kommentieren