Rundblick-Unna » Mann bewirft Hund und Frauchen mit Steinen – Psychiatrie

Mann bewirft Hund und Frauchen mit Steinen – Psychiatrie

Er stand an einem S-Bahnhof in Dortmund und bewarf eine Hundehalterin und ihren Hund mit Schottersteinen. Und als die Frau flüchten wollte, rannte er ihr drohend nach. Schließlich versuchte er noch einen Security-Mitarbeiter die Treppe hinunter zu werfen. Der Aggressionsausbruch eines 51jährigen Dortmunders endete für den polizeibekannten Mann gestern Nachmittag vorläufig in der Psychiatrie.

Der ausgerastete Mann ließ nach seinen Steinwürfen am S-Bahnhaltepunkt Lütgendortmund nicht von der Hundehalterin und ihrem Vierbeiner ab, stellte ihnen nach. Zwei Mitarbeitern eines Sicherheitsdienstes gelang es, den Rasenden zu stoppen und ihn bis zum Eintreffen der Bundespolizei festzuhalten. Einfach war das nicht – der vor Wut schäumende 51Jährige, ein guter Bekannter der Polizei, versuchte, einen Mitarbeiter die Treppe zum Bahnsteig hinunter zu stoßen. Nur mit Mühe konnte dieser sein Gleichgewicht halten.

Der 51-Jährige wurde durch die Bundespolizei verhaftet und nach Absprache mit dem Ordnungsamt und einem Arzt in die Psychiatrie eingeliefert. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

Kommentare (9)

Kommentieren