Rundblick-Unna » Mann befriedigte sich in Bahn vor 14Jähriger: Fahndung

Mann befriedigte sich in Bahn vor 14Jähriger: Fahndung

Die Dortmunder Polizei fahndet mit Fotos nach einem Mann, der sich am 14.11. in einer Stadtbahn in Richtung Wambel vor den Augen einer 14Jährigen selbst befriedigte.

Gegen 18 Uhr fuhr die Schülerin mit der Stadtbahn der Linie U 43 aus Richtung Stadtmitte kommend in Richtung ihrer Wohnanschrift. An der Haltestelle Rüschebrinkstraße stieg ein Mann ein, der sich ans Ende des Waggons in den Sichtbereich des Mädchens setzte. Als die 14Jährige kurz vor der Haltestelle Pothecke aufstand und sich an der Ausstiegstür aufhielt, bemerkte sie den Unbekannten plötzlich hinter sich. Zufällig entdeckte sie in der sich spiegelnden Scheibe der Tür, dass der Mann an sich und seiner Hose herumfummelte. Als sie sich umdrehte, erkannte die Schülerin, dass der Mann seine Hose geöffnet hatte, sein Glied vor ihr entblößte und sexuelle Handlungen an sich vornahm.

Die 14-Jährige schrie den Fremden an, bis die Bahn hielt, sich die Türen öffneten und er an der Pothecke ausstieg. Auf seiner Flucht über den Wambeler Hellweg in Richtung Körner Hellweg verfolgte sie ihn kurz.

Der Mann wurde wie folgt beschrieben: Ca. 180 cm groß und ca. 25-30 Jahre alt. Er trug eine Mütze, eine dunkle Jacke (schwarz/blau) mit Kapuze und eine helle Hose mit Knopfleiste. Er soll mit einem osteuropäischen Akzent (vermutlich polnisch) gesprochen haben.

Mit den Bildern der Überwachungskamera fahndet die Polizei nun nach dem Mann. Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter der Rufnummer 0231 – 132 7441.

Exi Exi 3 Exi 2

Kommentare (5)

Kommentieren