Rundblick-Unna » Männer-WG betrieb Profi-Cannabisplantage in Massen – Ausgegärtnert

Männer-WG betrieb Profi-Cannabisplantage in Massen – Ausgegärtnert

Diese Männer-WG hatte einen ganz speziellen grünen Daumen – die illegale Flora blühte und gedieh. Jetzt hat es sich ausgegärtnert.

Die Unnaer Polizei hat am Donnerstag in  einem Einfamilienhaus an der Kleistraße in Massen eine professionelle Cannabisplantage entdeckt. Vorangegangen waren Hinweise darauf, dass dort offenbar ein schwunghafter Handel mit Marihuana betrieben wurde.

Neben dem technischen Equipment wurden insgesamt 133 Cannabispflanzen, 210 g Marihuana sowie Bargeld sichergestellt. Die  Bewohner des Hauses – drei Männer im Alter von 25, 29 und 31 Jahren –  wurden vorläufig festgenommen und in das Gewahrsam der Polizeiwache Unna gebracht.

Das Landeskriminalamt wird nun ein Ertragsgutachten der sichergestellten Pflanzen erstellen, teilt die Polizeipressestelle mit: „Bei 133 Pflanzen dürfte -je nach Qualität der Pflanzen und Professionalität der Plantage – ein Ernteertrag im Kilobereich zu erwarten sein.“

Kommentare (11)

  • Glienke

    |

    Ohha mal ohne Brune Kommentar 😂

    Antworten

    • Redaktion Rundblick-Unna.de

      |

      NOCH. 😉

      Antworten

  • Bratbär

    |

    Vielleicht war er dabei 😉😉

    Antworten

    • Redaktion Rundblick-Unna.de

      |

      So entstehen Gerüchte… ! :-O 😉

      Antworten

  • Mike

    |

    Unsere Kinder erzählen immer wieder von Dealer die u.a. an der PWG dealen, mich wundert langsam nichts mehr

    Antworten

    • Wunderlich

      |

      Nicht nur PWG, das sind Probleme aller weiterführenden Schulen.
      Der Kreis Unna liegt zu dicht an Dortmund, wo sich DAS Drogendrehkreuz Europas befindet, als dass diese Probleme hier nicht rüberschwappen.
      Steigende Zahl von Drogentoten, immer mehr Erstkonsumenten, die auch immer jünger werden und die andauernde Mähr, dass das ja alles nicht wirklich gesundheitsschädigend ist …
      Die Zeche zahlen wir dann gemeinsam über die Krankenversicherungen, wenn die Psychosen zu behandeln sind, die gerade bei jungen Menschen in der Entwicklung recht fix durch den Konsum hervorgerufen werden.

      Antworten

  • Wielangenoch

    |

    verstehe die Aufregung nicht,ist nur schon vorausschauend gearbeitet worden ,bis die Drogen freigegeben werden.Die Partei brauche ich nicht zu erwähnen ,oder?

    Antworten

  • High

    |

    Mein Gott klärt eure Blagen lieber auf statt über Drogen tote zu erzählen
    Die Hoffnung stirbt zu letzt das Cannabis endlich legalisiert wird

    Antworten

  • Melina Margraf

    |

    Die Polizei tut ihr bestes. Aber der Seuche wird man mit gewöhnlichen Mitteln nicht mehr Herr. Die Eltern müssen sonwas wie ne Bürgerwehr gründen die dann nicht so zimperlich sind. Besser als das die Drogenfritzen in U Haft sitzen fpr das Sie kaum eine Strafe bekommen ist das einer in u Haft ist weil er „sagen wir mal den Dealer dauerhaft aus dem Betrieb gezogen hat“.

    Antworten

  • Flummi

    |

    @ High

    Dein Username ist Programm, oder? Anders lässt sich Dein Kommentar zu diesem Thema nicht erklären. Aber dafür erklärt er die Ausdrucksweise und die Grammatik Deines Postings. Ich schlage vor, Du bastelst Dir noch eine Tüte und lässt Dir das Ganze noch einmal durch den Kopf gehen …..

    Antworten

    • Redaktion Rundblick-Unna.de

      |

      Für welches Programm steht denn der Username „Flummi“, Flummi? *neugierig in Unna* 😉

      Antworten

Kommentieren