Rundblick-Unna » Lüner sticht Lebensgefährtin mehrfach in Rücken – beherzter Nachbar hört Hilfeschreie und greift ein

Lüner sticht Lebensgefährtin mehrfach in Rücken – beherzter Nachbar hört Hilfeschreie und greift ein

Versuchtes Tötungsdelikt gestern Abend in Lünen-Brambauer – ein beherzter Nachbar griff ein, als laute Hilfeschreie des Opfers durchs Haus gellten.

Ein 45-jähriger Lüner hatte seine 34-jährige Lebensgefährtin mit einer Stichwaffe angegriffen und der Frau mehrere Stiche in den oberen Rücken versetzt. Polizei und Staatsanwaltschaft berichten von dem Angriff gemeinsam in einer ersten kurzen Meldung. Die Attackierte musste ins Krankenhaus eingeliefert werden, wo sie stationär verblieb. Sie erlitt Verletzungen, die jedoch zum Glück nicht lebensgefährlich sind.

„Der Angriff auf die Frau konnte durch einen beherzt eingreifenden Nachbarn aus dem Haus unterbunden werden, der durch Hilfeschreie des Opfers auf diesen aufmerksam geworden war“, streicht die Polizei die Entschlossenheit des Zeugen hervor.

Noch am Abend erließ die zuständige Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Dortmund auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl. Der Vorwurf lautet auf versuchten Totschlag und gefährliche Körperverletzung.

Der beschuldigte Lüner hat sich einen Anwalt genommen. Er schweigt bisher zu den Vorwürfen.

 

Kommentare (3)

  • Mina Ostwinkel via Facebook

    |

    Ich frage mich echt was in manchen Köpfen vorgeht! Warum macht man sowas? Hoffentlich kommt er nicht mehr raus aus dem Knast, und am besten von da aus direkt in die Psychiatrie.

    Antworten

  • Degirb Gnoleic via Facebook

    |

    Keiner sollte sich hier ein Urteil erlauben, denn keiner weiß was da in den letzten Jahren vorgefallen ist …. Für Gewalt gibt es niemals einen „richtigen“ Grund, manchmal ist es besser sich rechtzeitig zu trennen ….. 😉 :-(

    Antworten

  • Mina Ostwinkel via Facebook

    |

    Ich möchte auch garnicht wissen was da in den letzten jahren passiert ist. Ich kann mir ja auch kein Urteil bilden, ich kenne die Leute ja auch nicht. Ich frage mich nur was in manchen Köpfen abgeht! Und warum man sowas macht. Jeder darf seine Meinung äußern!

    Antworten

Kommentieren